APEN APEN - "Wi hebbt noch nie duschen brückt un denn brückt wi dat nu uck nich" macht Landstreicher Max seinem Kumpel Hannes klar. Die beiden Vagabunden steigen in eine elegante Villa ein, deren Eigentümer auf Urlaubsreise sind und machen es sich gemütlich.

Mit "Numms tohuus bi Brinkmanns" von Inge Debelts feierten die Laienschauspieler der "Plattdeutschen Bühne" Apen jetzt eine glanzvolle Premiere. Die Zuschauer in der vollbesetzten Aula der Aper Schule waren von der Inszenierung begeistert. Mit Gelächter, wiederholtem Szenenapplaus und lang anhaltenden Schlussbeifall bedankten sie sich für die schauspielerische Leistung. "Dat lustig Spill" in drei Akten lebt von Irrungen und Verwechslungen, gekonnt eingesetzter Gestik und Mimik, aber ebenso von Wortwitz und trockenem Humor.

Zum Inhalt: Obwohl in der Villa von Dr. Albert Brinkmann und seiner Frau Edeltraud (Wilfried Gertje und Yvonne Gertje) eigentlich alles ruhig sein müsste, weil das Paar auf Urlaubsreise ist, geht es recht lebhaft zu. Die beiden urtypischen Vagabunden Max Schelling und Hannes Harmsen (Wilfried Gertje und Ralf Hasselder) haben sich unerlaubt Zugang verschafft und genießen den Komfort einer luxuriös eingerichteten Villa.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Es kommt zu ersten Verwicklungen, Max hat sehr viel Ähnlichkeit mit dem Hauseigentümer Dr. Brinkmann, kann dieses aber natürlich nicht ahnen. Die Probleme mehren sich, zumal eine Freundin des Ehepaares Lilo von Bergen (Inge Eilers) ständig ins Haus hereinschneit. Die Dinge spitzen sich zu, denn mit Walter und Molly Ulbs (Hans Kock und Susanne Schmidt) steht Besuch aus Übersee ins Haus und auch die Hausbesitzer kommen früher als erwartet aus dem Urlaub zurück. Das Chaos wird verzwickter. Hat Albert etwas mit Lilo, mit Edeltraut oder am Ende doch etwas mit Hannes? Davon können sich die Theaterfreunde selber überzeugen.

Weitere Vorstellung sind heute, Dienstag, sowie am 2., 4, 9, 11, 12 und 13. November in der Aula der Schule Apen, jeweils um 20 Uhr. Eintrittskarten im Vorverkauf gibt es im Salon Kuhlmann, Hauptstraße 166, in Apen ( 04489/5435). Auch an der Abendkasse ist geöffnet.

Vor und hinter den Kulissen wirken Marianne Eilers als Topustersche, Malene Siems als Schminkfro, sowie Hanna Mundt für alle anfallenden Arbeiten mit. Für die Technik ist Matthias Siems verantwortlich und um den Bühnenbau kümmert sich das altbewährte Team.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.