Dreibergen Firmen aus der Gemeinde haben in den vergangenen Wochen kräftig angepackt. Bürger aus Dreibergen und darüber hinaus haben ordentlich gespendet. Und das daraus resultierende Ergebnis soll entsprechend gefeiert werden: „Mit einem Gottesdienst wollen wir am Sonntag all denen danke sagen, die beteiligt waren“, lädt Pastorin Friederike Deecken ein, am 13. Dezember um 11 Uhr gemeinsam unter dem neuen Dach der St.-Michael-Kirche, Zum Herrenholz 14, zu feiern.

In einem feierlichen Adventsgottesdienst soll auf die zu Erntedank begonnenen Arbeiten zurückgeblickt werden. Musikalisch mitgestaltet wird der Gottesdienst vom Kirchenchor Morgenstund sowie von einer Geigerin. Es schließt sich ein Beisammensein bei Kaffee, Tee und Kuchen an.

Vor genau 55 Jahren, am 3. Advent des Jahres 1960, war die heute unter Denkmalschutz stehende Kirche eingeweiht worden. Jetzt hat sie ein neues Dach erhalten. Und das soll laut Architekt Achim Wiechmann „für die nächsten 50 Jahre halten“. Rund 65 000 Euro hat die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Zwischenahn in die Instandsetzung investiert. Dafür wurden die 800 Quadratmeter große Eindeckung aus dem Jahr 1960 erneuert, die Kupferdachrinnen ausgebessert und der Dachreiter (Turm) konstruktiv verbessert; der hat zudem eine neue Beleuchtung erhalten. Zudem wurden der Blitzschutz auf den neuesten Stand gebracht und Malerarbeiten ausgeführt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mitfinanziert haben die Arbeiten wesentlich die Gemeindeglieder. So seien gut 10 000 Euro aus dem Ortskirchengeld für die Sanierung genutzt worden, berichtet Pastorin Deecken. Weitere 10 000 Euro seien durch Spenden, Sammlungen und Aktionen zusammengetragen worden. Die restliche Summe sei über die vergangenen fünf Jahre angespart worden.

Nach Weihnachten stehen weitere Arbeiten an. Auch die Heizungsanlage der Kirche ist in die Jahre gekommen und muss ersetzt werden.

Markus Minten Leitung / Lokalredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.