Torsholt Sie sorgten nach dem Ersten Weltkrieg dafür, dass die Arbeit in der Landwirtschaft wesentlich leichter wurde und auch die Produktion auf den Feldern nachhaltig gesteigert werden konnte: Traktoren. Die ersten Exemplare, die noch mit einer Dampfmaschine angetrieben wurden, waren sehr monströs und teuer, bevor sich kompaktere Dieselmotoren durchsetzten und auch Besitzer kleinerer Betriebe sich einen Traktor leisten konnten. Heutzutage sind alte Traktoren beliebte Sammelobjekte.

Einen Ausflug in die Geschichte der Motorisierung in der Landwirtschaft können Oldtimerfans dieses Wochenende in Torsholt unternehmen: Bis zu 300 motorbetriebene Ackerschlepper, darunter Traktoren der Firmen Lanz-Bulldog, Fendt, Hanomag und Deutz, sollen an diesem Sonnabend, 8. August, von 10 bis 20 Uhr und Sonntag, 9. August, von 10 bis 16 Uhr auf dem Gelände neben der Gaststätte und dem Bauernhof-Café Dierks, Rüschendamm 30, in Torsholt ausgestellt und präsentiert werden. Zu dem Treffen, das bereits an diesem Freitag mit der Anreise der Gäste beginnt, laden die Oldtimer-Freunde Torsholt ein.

Wie Heiko zur Brügge von den Torsholter Oldtimerfreunden ausführt, würden Oldtimerbesitzer aus der ganzen Region und darüber hinaus mit ihren historischen Traktoren erwartet. Auch Besitzer einiger historischer Lastwagen hätten ihr Kommen angekündigt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Vorführungen seien am Sonnabend und Sonntag geplant. So könne man eine von einem Oldtimer-Schlepper angetriebene Dreschmaschine im Einsatz sehen. Gezeigt werde auch, wie man mit einem Buschhacker früher das Holz spaltete. Die Dampfmaschine, die beim Oldtimertreffen vor zwei Jahren gezeigt wurde, könne man nicht mehr vorstellen, da sie nun im „Museumsdorf Cloppenburg“ stehe. Zum Angebot gehöre zudem ein Teilemarkt, wo Besitzer alter Traktoren Zubehör erwerben können.

Auch ein entsprechendes Rahmenprogramm gäbe es. So werde von der Familie Dierks am Sonnabendabend ein „Holschenball“ veranstaltet. Diese Scheunenfete beginne um 21 Uhr. Am Sonntag versteigerten die Oldtimerfreunde Torsholt, so zur Brügge, ab 14 Uhr einen Anhänger voll Feuerholz. Die Kinder könnten sich an beiden Tagen auf einer Hüpfburg vergnügen.

Für das leibliche Wohl sei, so heißt es zudem, reichlich gesorgt.

Doris Grove-Mittwede Redakteurin / Redaktion Westerstede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.