+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 10 Minuten.

Brand in Westerstede
Anwohner sollen Fenster und Türen geschlossen halten

Rastede Ein Ball für alle sollte das Tanzvergnügen, veranstaltet vom Männergesangverein Rastede, am vergangenen Sonnabend im Schlosspark-Hotel „Hof von Oldenburg“ sein. „Das Tanzvergnügen schlechthin“, hatte der Vorsitzende Hinrich Meyer versprochen. Und so war es dann auch. Eine bunte Mischung der Generationen traf sich, um eine Nacht lang zu tanzen. Fröhlich, flott und fein gemacht strömten die Rasteder in den Ballsaal.

„Nun kommen wir wieder zusammen…“, hörte man den Chor des Männergesangver-eins (MGV) Rastede schon beim Einsingen in der Hotelhalle. Das, was beim Einsingen die Sangeskunst versprach, wurde beim eigentlichen Konzert unter der Leitung vom Chorleiter Egon Westermann noch „getoppt“. Schottische und russische Klänge waren zu hören, italienische Balladen wurden intoniert und natürlich begann auch dieses Konzert des rund 30 Mann – im wahrsten Sinne des Wortes – starken Ensembles mit dem „Ammerländer Sängergruß“. Kraftvoll hallten die Tenöre durch den Ballsaal und die Baritonstimmen antworteten gedämpft, begleitet am Piano von Wlodek Jasionowski. Zwischendurch wurde Harry Hoveling für seine 25-jährige Mitgliedschaft im Verein die Ehrennadel vom Vorsitzenden angesteckt.

Die Tanzkapelle Calvados – nach Aussage des Thekenwirtes Johann Kramer „nicht so flüssig aber hochprozentig“, womit er natürlich die Qualität der Musiker meinte – legte schließlich um neun Uhr los. Ab dem Zeitpunkt waren die Gäste nicht mehr zu halten. „Es ist ein fester Bestandteil in unserer Freizeitgestaltung“, sagt das langjährige Chormitglied Rolf Langer, der mit seiner Frau Edith immer wieder gern mit Freunden dem Fest beiwohnt. Gisela Wemken und Horst Quast aus Rastede waren hingegen zum ersten Mal dabei. Sie waren durch Freunde auf den Ball aufmerksam gemacht worden und freuten sich „auf viel Spaß und gute Unterhaltung“.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Es gefällt uns jedes Jahr immer wieder“, sagten Veronika und Günter Ackermann, die seit fünf Jahren zum Tanzvergnügen kommen. „Zwischendurch gehen wir auch gern mal nach Ohrwege oder zu Wöbken“, so die ballerfahrenen Tänzer.

Um Mitternacht gab es dann noch einen bewegenden Moment: Chorleiter Egon Westermann „tanzte“ in seinen Geburtstag hinein und alle Gäste marschierten auf die Tanzfläche und gaben ihm ein Ständchen: „Happy Birthday“. Um zwei Uhr am nächsten Morgen verließen schließlich die letzten Tanzpaare den Saal.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.