RASTEDE Pünktlich um 14 Uhr wurden am Sonnabend die Türen des Rasteder Schlosses geöffnet. Auch in diesem Jahr hatte Seine Königliche Hoheit Anton Günther Herzog von Oldenburg anlässlich der 55. Internationalen Rasteder Musiktage zum Empfang auf Schloss Rastede eingeladen. Mehr als 120 Gäste waren der Einladung gefolgt.

Nach persönlicher Begrüßung durch Seine Königlichen Hoheiten, Anton Günther Herzog von Oldenburg, Caroline Herzogin von Oldenburg, Christian Herzog von Oldenburg und den Vorsitzenden der Rasteder Musiktage, Torsten Wilters, tummelten sich die Gäste bei gut gekühlter Gurkenbowle auf den Schattenplätzen des Schlossgartens. Trotz oder gerade auch wegen der heißen Temperaturen fanden neben jeder Menge Wasser rund sechzig Liter des süffigen Traditionsgetränkes reißenden Absatz.

Musikalisch unterhielt die österreichische Trachtenkapelle Münzkirchen. Deren Musiker freuten sich ganz besonders darüber, dass sich der Hausherr im Laufe der Veranstaltung auch zu Ihnen gesellte. Das macht das Flair dieses besonderen Ereignisses der Internationalen Rasteder Musiktage aus. Die Wichtigkeit der Verständigung untereinander, die schon sein Vater Nikolaus Erbgroßherzog von Oldenburg unter dem Motto „Wir wollen Brücken bauen!“ vor Jahrzehnten begründete, hatte das 87-jährige Oberhaupt des Hauses Oldenburg zuvor auch wieder in seiner offiziellen Begrüßungsrede betont. „Von kleinen Stegen bis hin zu autobahnähnlichen Zuständen“, fasste Bürgermeister Dieter Decker die Entwicklung der Rasteder Musiktage zusammen, die mit der diesjährigen Ausrichtung der Deutschen Meisterschaft der Spielleute einen weiteren Höhepunkt erreichten. Mit einer Medaille der Deutschen Meisterschaften bedankte sich Torsten Wilters beim Gastgeber. Darüber hinaus galt sein Dank dem Engagement von mehr als 200 unermüdlichen ehrenamtlichen Helfern und vieler Sponsoren. Der Ehrenpräsident der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände Horst Sassig lobte „die vorbildliche Ruhe und Gelassenheit“ der Organisatoren.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.