Linswege /Petersfeld Die Termine stehen, Anstecknadeln, Aufkleber und mehr sind bereits geliefert und auch die Buchungen von herausragenden Live-Bands sind unter Dach und Fach: Der Schützenverein Linswege-Petersfeld blickt in diesem Jahr auf 90 Jahre Schützenwesen zurück.

Ein starkes und rühriges Organisationsteam mit Schriftwartin Karin Klusmann, Hauptsportleiter Jan-Dieter Siefjediers, einem engagierten Festausschuss sowie Präsident Horst Klarmann und Vizepräsident Erwin Hobbiesiefken plant seit einigen Monaten die Veranstaltungen zum 90-jährigen Bestehen.

„Wir haben neben dem normalen Jahresablauf weitere Aktivitäten zu diesem Ereignis vorbereitet“, erzählt Jan-Dieter Siefjediers und fügt hinzu: „Das Programm für das erste Halbjahr ist fest.“ Dazu gehören verschiedene sportliche Angebote, die sich sowohl an Erwachsene als auch an Jugendliche richten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auftakt ist ein „Tag der offenen Tür“ am Sonntag, 7. Februar, von 11 bis 17 Uhr im Schützenhaus Linswege. „Das ist eine Einladung für alle Interessierten. Wir bieten Laserschießen für Kinder, Luftgewehr- und Luftpistolenschießen und Kleinkaliberschießen mit und ohne Zielfernrohr an. Auch Biathlonschießen und Schießkino können ausprobiert werden“, macht Karin Klusmann neugierig. Vom 9. bis 12. Februar (jeweils von 18 bis 22 Uhr) folgt das Pokalschießen für Schützenvereine und andere Gruppen und Vereine. Der Königsball im Schützenhaus findet dann am 13. Februar ab 21 Uhr statt.

Das „Vogelschießen“ für Jedermann steht am Gründonnerstag (24. März) auf dem Programm. Mit besonderen Aktionen und musikalischen Leckerbissen ist das Schützenfest (20. bis 23. Mai) gespickt: Die Landjugendfete dürfte mit der Live-Band „Roxx“ und Geigerin punkten und der Sonnabendabend ist ein bayerischer Gaudiabend mit den „Leutzendorfern“. „Die Planungen für das zweite Halbjahr laufen noch“, so Karin Klusmann.

Wie Jan-Dieter Siefjediers erläuterte, gründeten 1926 rund 30 Mitglieder den „Kleinkaliberverein Linswege“. Später folgte die Umbenennung in Schützenverein Linswege-Petersfeld. Heute zählt der Verein knapp 270 Mitglieder und ist froh über ein florierendes Vereinsleben.

„Über Zuwachs an Jugendlichen würden wir uns sehr freuen“, so Siefjediers. Immerhin fördere Schießsport die Konzentration und habe einen beruhigenden Einfluss auf nervöse Kinder. Hier sei das Schießen mit dem Lasergewehr – eine völlig ungefährliche Angelegenheit – ideal. Ohnehin verfügt der Schützenverein über eine moderne elektronische Scheibenanlage für Laser, Luftgewehr und -pistole und Kleinkaliber.

In den 90 Jahren wurden zahlreiche Baumaßnahmen umgesetzt: Vom einstigen Holzschießstand mit Handkurbel für das Zurückholen der Scheiben bis zur modernen Anlage mit einem großen Schützenhaus – alles stets in Eigenleistungen mit entsprechenden Fördermitteln.

Für weitere Informationen stehen Jan-Dieter Siefjediers (Telefon  04458/313), Karin Klusmann (Telefon  04488/72810) und Monika Klarmann (Telefon  04488/ 71581) zur Verfügung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.