+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 14 Minuten.

Termin für Pokal-Halbfinale steht
VfB Oldenburg fordert SV Meppen am 25. Mai

JEDDELOH II Genau genommen gab es einen Männergesangverein in Jeddeloh II bereits seit 1904 und würde in diesem Jahr sein 105-jähriges Bestehen feiern. Wenn die Geschichte nicht anders verlaufen wäre. Am letzten Sonntag feierte der „neue“ MGV Jeddeloh II sein 25-jähriges Jubiläum, und fast alle Chöre aus der Gemeinde Edewecht sowie der Gemischte Chor Achternmeer kamen in den Gasthof „Zum Goldnen Anker“ nach Jeddeloh II, um das besondere Fest zu feiern.

Der MGV Jeddeloh II eine wechselvolle Geschichte. Vor 105 Jahren gegründet, ging dieser Chor in den 70ern Jahren des letzten Jahrhunderts wegen Sängermangel in einen Gemischten Chor auf und nannte sich fortan Singgemeinschaft Jeddeloh II.

Anlässlich des 80-jährigen Gründungstages des MGV (obwohl dieser gar nicht mehr bestand), fand 1984 ein Jubiläumsball statt. Günther Bley, Jürgen Schlingmann und Georg Steiner als Dirigent entschlossen sich damals, noch einmal einen Männerchor auftreten zu lassen. Alle beteiligten Sänger waren anschließend davon so begeistert, dass sie als (neuer) Männergesangverein weiter machen wollten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Und der Chor, damals als Jubiläumsgeste gedacht, hat weiter Bestand, was auch Bürgermeisterin Petra Lausch begeisterte. „Es ist schon etwas Besonderes, dass eine Bauernschaft zwei Chöre aufweisen kann. Dadurch wird das dörfliche Leben bereichert und der Zusammenhalt gestärkt.“

Zu den Sängern, die vor 25 Jahren als MGV mit auftraten und damit den Männerchor wieder auferstehen ließen, gehörten Herbert Bley, Gerd Bruns, Heinz Bruns, Rudi Gessner, Erwin Kruse, Hans Kruse, Arno Mönnich, Walter Schulz, Willi Spahl, Gerd Bruns und Jürgen Schlingmann. Sie wurden an diesem Nachmittag mit einer Urkunde und einem Präsent ausgezeichnet.

Zwischen den Auftritten der teilnehmenden Gastchöre an diesem Stiftungsfest, neben der Singgemeinschaft Husbäke und dem MGV Kleefeld waren auch die Singgemeinschaft Süddorf-Edewechterdamm, der Gemischte Chor Achternmeer, der MGV „Sängerrunde“ Edewecht und der Singverein Jeddeloh I anwesend, gab es einige lustige Einlagen von den „Wandervögeln“. Mit Tanz zu den Klängen von DJ Thomas klang die Jubiläumsfeier aus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.