Metjendorf /Ofenerfeld Seit der Gründung des Vereins Begegnungsstätte Heinrich Kunst im Jahr 1993 war Dr. Dieter Thierfeld Vorsitzender, am Donnerstagabend – nach 22 Jahren – gab der 75-Jährige das Amt in jüngere Hände. Bei der Jahreshauptversammlung in Köhnckes Hotel in Metjendorf wurde Richard Eckhoff, bislang zweiter Vorsitzender, einstimmig zu seinem Nachfolger gewählt.

Thierfeld erinnerte in einem ausgiebigen Rückblick an die Anfänge der Begegnungsstätte Heinrich Kunst in Ofenerfeld und die Gründung des Vereins. Aus dem ehemaligen Wohnhaus des Volksschauspielers Heinrich Kunst (21. März 1905 - 11. März 1993) in Ofenerfeld am Sandweg 22, der seinen Besitz der Gemeinde Wiefelstede vererbt hatte, wurde eine Begegnungsstätte für die Bürger der Gemeinde – und eine Erinnerungsstätte an Heinrich Kunst, den einzigen Ehrenbürger der Gemeinde. Der Verein wurde am 9. Dezember 1993 gegründet, begann – mit Unterstützung der Gemeinde – 1994 mit der aufwendigen Sanierung des Hauses, das am 17. August 1996 als Begegnungsstätte eröffnet wurde. Seitdem – so Thierfeld – habe es fast 5000 Veranstaltungen im Heinrich-Kunst-Haus gegeben. Heute habe der Verein 260 Mitglieder.

Das Engagement Thierfelds bei der Realisierung des Heinrich-Kunst-Hauses und für den Verein, dessen kulturelles Ziel die Pflege und Förderung des heimatlichen Brauchtums, insbesondere die Pflege der plattdeutschen Sprache und der heimatlichen Kunst sei, verdiene höchste Anerkennung, erklärte sein Nachfolger Richard Eckhoff. Dieser bedankte sich auch bei Gerlinde Thierfeld, die ihren Mann immer unterstützt habe. Auch Bürgermeister Jörg Pieper dankte Dr. Thierfeld für sein langjähriges Engagement. Rund 250 Veranstaltungen fänden jedes Jahr im Heinrich-Kunst-Haus statt: Das sei schon eine beeindruckende Leistung. Das Haus bezeichnete er als „Kleinod für die Bürger, das nicht jede Gemeinde aufzuweisen hat.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch Kassenwartin Irma Rippen gab ihr Amt nach 18 Jahren auf. Eckhoff bezeichnete sie als „Hüterin des Vereinsschatzes“ und sprach auch ihr – genau wie sein Vorgänger – einen ganz besonderen Dank für ihr langjähriges Engagement aus.

Zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden wurde Wilfried Höller gewählt. Neuer Kassenwart ist Manfred Götz.

Zum Abschluss des Abends zeichnete Rita Kropp, „Baas“ des Heimatbundes für niederdeutsche Kultur „De Spieker“, Dr. Dieter Thierfeld mit der Silbernen Ehrennadel des Heimatbundes aus. Es ist die höchste Auszeichnung, die dieser zu vergeben hat – „in Anerkennung seiner Verdienste um das Erbe von Heinrich Kunst und um die Förderung der niederdeutschen Sprache und Kultur“. Der Verein Begegnungsstätte Heinrich Kunst habe Thierfeld viel zu verdanken, sagte Kropp. Er habe den Verein mit ins Leben gerufen und dafür gesorgt, dass das Haus erhalten bleibe und mit Leben gefüllt werde. Durch seine Tatkraft habe sich das Haus inzwischen zu einem besonderen Kulturzentrum für viele Vereine und Gruppen entwickelt. Auch die Spiekergruppen, insbesondere der Schrieverkring, hätten dort eine wunderbare Tagungsstätte gefunden, sagte Kropp.


Mehr Infos über das Haus, den Verein und Heinrich Kunst unter   www.heinrich-kunst-haus.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.