Rastede Willy Berchter ist schon von New York aus quer durch die USA mit seiner Harley Davidson gefahren, erzählt er auf dem Old- und Youngtimer-Treffen in Rastede. Und nicht nur das: Auf haargenau der Strecke, die der kürzlich verstorbene Peter Fonda im Film „Easy Rider“ gefahren ist, hat auch er sein Gefährt gesteuert. Er hat seinen „Liebling“ von 1999 im Chopper-Stil der 1970er Jahre umgebaut.

Joachim Fuhrmann fährt einen Merlin plus 2 von der Firma „Paris-Cars“ aus England. Das Besondere an diesem Wagen ist die Kunststoffkarosserie. 88 PS hat das Gefährt und zählt mit seinem Jahrgang 1993 zu den Youngtimern. Dagegen ist das Fahrzeug von Rolf Horstmann ein paar Jährchen älter. Der Ford T blickt auf 100 Jahre Motorgeschichte zurück, der TÜV ist noch bis 2020 gültig, so steht es im KFZ-Schein.

3,2 Liter und 28 PS

Der 3,2-Liter-Motor leistet 28 PS und bringt es auf 60 Kilometer pro Stunde. „Das verlange ich nicht von ihm, um den Motor zu schonen, aber mit 40 fahre ich schon durchs Ammerland“, so Horstmann. Zusammen mit seinem Enkel Immo zur Horst demonstriert er die Leistung des Fahrzeugs.

Eine besondere Abteilung auf dem Wilhelm-Kögel-Platz stellt amerikanische Fahrzeuge aus. Da ist zum Beispiel der Buick von 1971 von Ralph Müller in Überlänge. Das besondere des Fahrzeugs ist neben der Bauweise der Klang des Motors. Ja, es ist das typische Brummen von 275 PS. „Es macht Riesenspaß“, sagt der ehemalige Maschinenbautechniker.

Saskia, Stella, Hannah und Nel haben sich heute besonders in Schale geworfen. Mit Petticoat und Pünktchen verkörpern sie modemäßig die 1950er und 60er Jahre und legen auch schon mal einen Twist auf’s Parkett.

Schauplatzwechsel: Wie kommt eine junge Frau aus dem fernen Magdeburg dazu, auf dem Wilhelm-Kögl-Platz Lederhandschuhe zu verkaufen? Ganz einfach: Der Kontakt zu Viktoria Wilkens kam zustande, als der Vorsitzende des Vereins Oldtimer Club Rastede, Henning Spille, vor vier Jahren dort für sich ein Paar Lederhandschuhe bestellte. „Häufig bestellen unsere Kunden maßgeschneiderte Handschuhe, passend zum Lenkrad oder zur Innenausstattung ihres Oldtimers“, so Wilkens.

Karin Wolff sitzt aus gutem Grund auf einer Bank in der Nähe der Bühne und trinkt genüsslich ihren Kaffee. Sie ist der größte Fan des Schlagzeugers der Gruppe „Wall-Street-Dixies“, denn der Mann, der das Schlaginstrument virtuos beherrscht, ist ihr Sohn Alexander. „Ich bin bisher fast jedes Jahr dabeigewesen, wenn mein Sohn seinen Auftritt hatte“, sagt sie begeistert.

Janne Warnken und Marvin Rieser aus Bad Zwischenahn sind heute da, um all die schönen historischen Fahrzeuge im Bild festzuhalten. Handgemalt – nicht fotografiert – selbstverständlich. Und es sind wahre Schätze dabei. Jedes Bild ein Unikat, ein Original.

Technik und Geschichte

Der Vertreter des Bürgermeisters, Gerd Langhorst, hat passende Worte für die Veranstaltung: „Sie passt wie die Faust aufs Auge. Es ist ein kulturhistorisches Event, das wunderbar zum Residenzort passt“, sagt Langhorst. Technik und Geschichte seien zwei Elemente, die zu Rastede gehörten, findet der Oldtimerfan, der nach eigenen Angaben auch einen alten Deutz-Trecker von 1953 in der Garage sein Eigen nennt.

Während des Treffens können die Zuschauer bei einer Rundfahrt mit den Old- und Youngtimern mitfahren – gegen einen Obolus. Der Erlös lag im vergangenen Jahr bei 450 Euro, die Henning Spille an Daniele Havekost und Debbie Patevok, beide Erzieherinnen des Waldkindergartens „Waldigel“, überreichte. Sie wollen dafür Tiere für das japanische Holzwaldtheater Kamishibai kaufen. Im nächsten Jahr kann sich Jan Wolters von der Freiwilligen Feuerwehr Rastede auf eine Zuwendung freuen. „Egal, wie viel es sein wird, wir werden davon Sport-Trikots kaufen“, so der Hauptfeuerwehrmann.

Einige Absagen

Rund 600 Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten sich für die Veranstaltung angemeldet. Wegen des Wetters gab es einige Absagen. Am Nachmittag kamen dann doch noch etliche Zuschauer, die auch den verkaufsoffenen Sonntag nutzen wollten.

Der Verein wünscht sich, dass im nächsten Jahr die schon vorhandenen großen Schirme aufgestellt werden können. Der Verein will dafür sorgen, dass bis dahin die dafür benötigten Bodenhülsen eingesetzt werden.

Finden Sie Ihr Traumauto auf NWZ-Auto.de!

NWZ-Auto.de
Finden Sie Ihr Traumauto auf NWZ-Auto.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.