Rastede Nieselregen und Temperaturen um fünf Grad: So richtig weihnachtlich war das Wetter nicht, als am Freitagabend das Rasteder Weihnachtsdorf auf dem Kögel-Willms-Platz offiziell eröffnet wurde. Erstmals übernahm Lars Krause als neuer Bürgermeister diese Aufgabe und lud in bewährter Weihnachtsdorf-Tradition zur Glühweinprobe ein.

„Ich freue mich, dass trotz des Wetters so viele gekommen sind“, sagte Krause. Rund 100 Besucher waren zur Eröffnung auf dem Platz. Besonders dankte Krause dem Team der Residenzort Rastede GmbH für die Organisation des Weihnachtsdorfes. Insa Franze und Benita Focken unterstützten Krause beim Verteilen des Glühweins an die Besucher. Zuvor hatten die Old Music Stars der Showband Rastede den musikalischen Auftakt gestaltet – natürlich mit bekannten Weihnachtsliedern.

Das Programm im Weihnachtsdorf

Samstag, 7. Dezember: Geöffnet ist das Rasteder Weihnachtsdorf von 15 bis 20 Uhr. Für 15.30 Uhr kündigt die Residenzort Rastede GmbH einen Auftritt des Kindergartens am Voßbarg an. Um 16 Uhr ist der Rastede Gospel Choir zu hören. Ein Auftritt der Showband „Spirit of 52“ Rastede schließt sich um 16.45 Uhr an. Um 19 Uhr rundet die Jugendgruppe Alive der Evangelischen Kirchengemeinde das Programm mit einem kleinen Theaterstück ab.

Sonntag, 8. Dezember: Das Weihnachtsdorf ist von 14 bis 20 Uhr geöffnet. Die Loyer Minispatzen des Kindergartens Loy treten um 15 Uhr auf. Um 16 Uhr sind Schüler der Kreismusikschule Ammerland mit Gesang und Keyboard zu hören. Schüler der Grundschule Hahn-Lehmden treten um 17 Uhr auf und um 18 Uhr die Christmas Lions.

Auffällig war der neue Aufbau des gemütlichen Budendorfes. Der Eingang befindet sich dieses Mal an der Ecke Oldenburger Straße/Eichendorffstraße, die schicken Weihnachtshütten rahmen den Kögel-Willms-Platz ein, der mit Holzhackschnitzeln bedeckt wurde. So wird der Platz bei dem Wetter nicht zu matschig und die Füße bleiben trocken. Das Angebot an den Ständen reicht von Handarbeiten über Kerzen bis hin zu Vogelhäusern.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Abgeholt werden konnten am Freitagabend auch die Nikolausstiefel, die Kinder zuvor bei der Residenzort Rastede GmbH abgegeben hatten. „Die Aktion wurde gut angenommen. 54 Stiefel wurden abgegeben“, freute sich Rachel Hülz von der Residenzort GmbH. Eine solche Aktion war erstmals im Weihnachtsdorf angeboten worden. Die Rückmeldungen seien sehr positiv gewesen. „Viele haben sich gefreut, dass wir so etwas machen“, sagte Rachel Hülz. Gefüllt wurden die Stiefel mit Süßigkeiten und Gutscheinen fürs Weihnachtsdorf.

Das Weihnachtsdorf öffnet auch an diesem Samstag und Sonntag, 7. und 8. Dezember, wieder für die Besucher (Programm siehe Info-Kasten). Wer es an diesem Wochenende nicht schafft, das gemütliche Budendorf auf dem Kögel-Willms-Platz zu besuchen, der hat auch am kommenden Wochenende (Freitag bis Sonntag, 13. bis 15. Dezember) noch einmal die Gelegenheit dazu – bei hoffentlich besserem Wetter.

Frank Jacob Rastede/Wiefelstede / Redaktion Rastede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.