BAD ZWISCHENAHN Mit einem grandiosen Auftritt begeisterten die Musikerinnen und Musiker des Orchesters Bad Zwischenahn die Besucher in der voll besetzten Wandelhalle. Matthias Elsässer, der im Januar die musikalische Leitung übernommen hatte, merkte man die Begeisterung an, mit der er den Taktstock schwang. Diese Begeisterung sprang nicht nur auf die Orchestermusiker über; auch das Publikum swingte, wippte oder klatschte bei vielen Passagen mit.

Mit Witz und großem Hintergrundwissen über Kompositionen und Komponisten führte Michael Karußeit, 2. Dirigent des Orchesters, durch das vielseitige Programm, das mit einem „Abba“-Medley startete und unter anderem mit Titeln aus „The Lord of the Rings“ oder „Swinging Glenn Miller“ über einen Querschnitt aus dem „Phantom der Oper“ bis zu „Go West“ und „James Bond Returns“ den Abend füllte.

Viel Beachtung fand auch der Auftritt der „Drei Tenöre“. Dahinter verbergen sich Heiko Afken, Günter Gerdes und Gunther Müller, die mit ihren Tenor-Hörnern die Lieder von Pavarotti & Co. anstimmten. Auch wussten Inge Märkle (Klarinette), Eike Bischoff (Trompete), Clemens Diemer (Tenor-Saxophon) und Helmut Ewald (Posaune) mit dem „Original Dixieland Concerto“ zu begeistern. Und Armin Skrzipczyk und Peter Fischer vom Gesangsduo „Coloured Ties“ bereicherten mit ihren kräftigen Stimmen den musikalischen Abend. Die Besucher des Jahreskonzertes dankten dem Orchester Bad Zwischenahn zum Schluss mit stehenden Ovationen. Mit einem langanhaltenden Beifall wurden noch zwei Zugaben, „Music“ von John Miles und der Radetzky-Marsch von Johann Strauß, erwirkt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Für mich sind die Konzerte des Orchesters absolute Höhepunkte im Zwischenahn-Programm“, bemerkte eine Konzertbesucherin aus Nordrhein Westfalen. Der Gast war sich mit vielen Besuchern einig, dass das Orchester einen Gewinn für den ganzen Ort darstelle.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.