Betrifft: Diskussion um die Ortsumgehung Loyerberg:

Mit großer Verärgerung haben wir die jüngsten Stellungnahmen von unserem Ratsherren Gerd Langhorst zur geplanten Ortsumgehung der B211 in Loy zur Kenntnis genommen.

Die Tatsache, dass die A 22, die von ihm abgelehnt wird, an dieser Stelle als Gegenargument für die Ortsumgehung herhalten muss, zeigt wie wenig sich Herr Langhorst mit den Problemen vor Ort auseinander setzt. Als Anlieger fragen wir uns, ob Herr Langhorst über die schweren Unfälle mit zum Teil tödlichem Ausgang tatsächlich informiert ist. Auch tragen die von ihm gelobten Verkehrsinseln keineswegs zur Sicherheit bei. Überrascht von dieser plötzlichen Einengung verlor z.B. ein LKW seine Holzladung an einer Stelle, an der vor wenigen Minuten noch eine Gruppe Kinder gestanden hatte. Im übrigen sorgt die geplante lang gestreckte Trassenführung für weniger Unfallrisiko und weniger Schadstoffemission.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit der Eröffnung des Wesertunnels und den zweistelligen Wachstumsraten bei den Seehäfen hat der Schwerlastverkehr auf der B 211 massiv zugenommen. (...) Im gleichen Zug befürwortet Herr Langhorst die Ausweitung des Industriegebietes Schafjückenweg. Auch von hieraus wird neuer Verkehr für die B 211 entstehen.

Es stellt sich die Frage, warum Herr Langhorst trotz offenkundigen Informationsdefizits politisch motivierte Behauptungen aufstellt, ohne sich auch nur ansatzweise mit den örtlichen Problemen auseinander zusetzen. Schade auch, dass er für die Bürger bei der Bürgerversammlung am 4. Oktober in Loy nicht zur Verfügung stand. Ein offener Meinungsaustausch hätte Herrn Langhorst sicherlich gut getan.

Hans-Gerd Brumund

Franz Lucassen

Peter Marhold

Loyerberg

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.