Rastede Gustav Röben wurde bei der Jahreshauptversammlung des Heimatvereins Rastede im Mühlenhof als zweiter Vorsitzender im Amt bestätigt. Schriftführer Rolf Schumacher wurde ebenfalls einstimmig wiedergewählt. Und auch die Beisitzer Horst Bölts und Agnes Klare bleiben auf einstimmigen Beschluss weiter im Amt.

27 Mitglieder begrüßte erster Vorsitzender Gerhard Hass zur Versammlung. Sie sprachen sich dafür aus, die Mitgliedsbeiträge in 2016 so zu belassen, wie sie sind. In Sachen Finanzen wurde beim Thema Haushaltsplan 2016 wieder einmal deutlich, dass die Energiekosten ständig steigen und einen großen Teil der Ausgaben des Vereins ausmachen: Der Heimatverein trägt Energie- und Reparaturkosten für den Mühlenhof selbst.

270 Mitglieder zählt der Heimatverein nach Angaben von Kassenwart Werner Piepersjohanns derzeit – eine Zahl, die nach seinen Angaben in den vergangenen Jahren relativ konstant geblieben ist. Die Mitglieder haben auch im vergangenen Jahr in den einzelnen Gruppen des Vereins viel geübt und etliche öffentliche Auftritte absolviert – etwa beim Maibaumsetzen oder beim Weinfest. Beide Veranstaltungen soll es auch 2016 wieder geben: am 1. Mai vormittags natürlich das Maibaumsetzen, das Weinfest soll in diesem Jahr am 5. und 6. August stattfinden. Und auch der traditionelle Ellernnachmittag im Mühlenhof anlässlich des Rasteder Ellernfestes soll wieder stattfinden. Zudem ist im Frühjahr – ein Termin steht noch nicht fest – wieder ein Arbeitseinsatz im Mühlenhof und in den Außenanlagen geplant.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Thematisiert wurde nochmals das „lästige Übel Halteverbotsschilder“ vor dem Mühlenhofgelände. Die dortige Fläche dient den Mitgliedern des Heimatvereins als Parkplatz, während sie im Mühlenhof üben. Der Heimatverein hatte bereits vorgeschlagen, Klappschilder aufzustellen, die dann bei Großveranstaltungen aktiviert werden können. Die Angelegenheit müsse mit dem Landkreis noch geklärt werden, hieß es.

Abschließend wies der Vorstand darauf hin, dass neue Mitglieder in den einzelnen Gruppen stets willkommen sind: Interessierte können im Mühlenhof vorbeischauen.


  www.heimatverein-rastede.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.