BAD ZWISCHENAHN Die „tolle Knolle“ steht im Ammerland nach wie vor bei den Bewohnern ganz oben auf der Speiseliste und war am Sonnabend beim Bad Zwischenahner Kartoffeltag Mittelpunkt eines umfangreichen Speiseangebots.

Gemeinsam mit dem Bad Zwischenahner Landfrauenverein richtete der Verein für Heimatpflege zum siebenten Male den Kartoffeltag in der historischen Scheune (Wagenschelf) vor dem „Ammerländer Burnhus“ aus. Das Angebot reichte von Kartoffelsuppe über Reibekuchen sowie Salate, Brot, Kuchen und Torten, alles aus der Kartoffel zubereitet. Als Renner erwies sich wieder einmal die Kartoffelmarmelade.

Neben handgemachter Musik von Peter Hozak vermittelten die Damen viel Interessantes über die Kartoffel. Ferner könnte der Tag unter dem Motto „Gesunde Ernährung – lecker – einfach gekocht“ stehen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch in diesem Jahr sei der Kartoffeltag wieder ein großer Erfolg gewesen, bekundeten die Organisatorinnen Ursula Dresel vom Heimatverein und Almuth Neumann von den Landfrauen. Bereits kurz nach der Eröffnung hätten viele Bewohner und Gäste die vielfältigen Variationen aus der köstlichen Knolle genossen, die wieder von vielen fleißigen Händen zubereitet worden seien. Nun werde von den Vereinen angestrebt, den Kartoffeltag am Sonnabend vor der Bad Zwischenahner Woche zu einer festen Einrichtung zu machen. Die Idee zum Kartoffeltag sei den Organisatorinnen 2003 während eines Einkaufsbummels geboren.

Als eine tolle Sache empfand Helmut Klimek aus Ostercappeln den Kartoffeltag und ließ sich die Reibekuchen schmecken. „Die Kartoffelpuffer sind hier mindestens so lecker wie bei Mama“, empfand Susanne Stallmann aus Herford, die sich mit ihrer Mutter die leckere Kartoffelvariante munden ließ.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.