Runde für Runde liefen die Schüler der sechsten und siebten Klassen des Gymnasiums Bad Zwischenahn-Edewecht am Dienstagvormittag auf der Laufbahn des Bad Zwischenahner Stadions für den guten Zweck. Rund 350 Schüler beteiligten sich am traditionellen Sponsorenlauf zugunsten der Tamiga-AG. Im Vorfeld des Laufes hatten die Jugendlichen Familienmitglieder, Bekannte und Firmen angesprochen, um Geld für den Ort Tamiga in Burkina Faso zu sammeln. Für jede gelaufene Runde erhöhte sich die Spendensumme. „Es gab sogar Schüler, die sich 50 Sponsoren gesucht haben“, zeigte sich Lehrerin Christina Gardewin begeistert.

Die meisten Runden auf der 400 Meter langen Strecke drehten aus dem sechsten Jahrgang Lina Mecklenburg, Luisa Pollnau (45 Runden), Max Prawitt (65) sowie aus dem siebten Jahrgang Anna Wordtmann (56) und Nikita Rosengauer (62). In der kommenden Woche wird das Geld dann gesammelt. „2017 sind über 14 000 Euro zusammengekommen“, hofft Gardewin auch in diesem Jahr auf eine große Spendensumme. „Das Geld wollen wir dann für eine Schulkantine in Tamiga nutzen. Dort bekommen die Schüler dann zumindest eine warme Mahlzeit am Tag.“

Eine Vielzahl von Kameradinnen und Kameraden hatten sich kürzlich im Feuerwehrhaus Ohrwege zur Ehrung des Ersten Hauptfeuerwehrmanns Gerd Harms eingefunden. Vor vierzig Jahren trat Harms in die Freiwillige Feuerwehr ein – am 1. April 1978. Von 1986 bis 2005 war er Gruppenführer und galt als ruhiger und besonnener Kamerad. Auch seine Aufgabe als Kassenführer von 1991 bis 2009 führte er zur Zufriedenheit der Kameraden aus. Am 2016 wechselte er in die Altersabteilung. Für die geleistete Arbeit dankte Ortsbrandmeister Renke Harbers im Namen aller Anwesenden seinem Kameraden Gerd Harms und Ingrid Harms mit einem Präsent und Blumen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Als Dank für 40 Jahre Einsatzbereitschaft war auch Bürgermeister Arno Schilling der Einladung gefolgt, der im Namen der Gemeinde seinen Dank und die Anerkennung für die erbrachten Leistungen aussprach. Das Abzeichen und die Urkunde des Landes Niedersachsen hatte der stellvertretende Kreisbrandmeister und Gemeindebrandmeister Heino Brüntjen für den Jubilar im Gepäck.

Mühelos unterwegs ist der Shanty-Chor Bad Zwischenahn dank einer Spende über 2000 Euro von der Erwin-Roeske-Stiftung. Mit diesem Geld wurde ein Anhänger angeschafft, um damit Musikinstrumente und anderes Equipment des Chores transportieren zu können. Zum Probeabend im „Ohrweger Krug“ fanden sich die beiden Vorstandsmitglieder der Roeske-Stiftung, Frank Martin und Claus Ribken, ein, um die Neuanschaffung zu begutachten. Nicht ganz ohne Stolz präsentierte der Vorsitzende des maritimen Unterhaltungschors, Gerhard Werner, den beiden einen Anhänger, bei dem auch das Dach angehoben werden kann. „So brauchen wir uns nicht zu bücken, wenn wir unsere Instrumente hier hineingeben oder herausholen“, so Werner und ergänzte: „Zumal wir im Chor ja auch nicht mehr die Jüngsten sind.“

Knapp 3000 Euro wurden für die Anschaffung investiert. Dass sich diese gelohnt hat, wurde bereits deutlich, als der Shanty-Chor vor zwei Wochen in den Niederlanden aufgetreten ist. „Bisher brauchten wir drei Autos, um die Sachen zu unseren Auftritten zu bringen. Das hat sich glücklicherweise dank der Erwin-Roeske-Stiftung nun erledigt“, so Werner. Er wies noch einmal darauf hin, dass jeder Interessierte herzlich willkommen ist, am Dienstag ab 19.30 Uhr die Proben im „Ohrweger Krug“ zu besuchen und mitzumachen. Die beiden Vertreter der Erwin-Roeske-Stiftung machten darauf aufmerksam, dass dieser Chor, der im nächsten Jahr seinen 30. Geburtstag feiert, zum kulturellen Angebot im Kurort und darüber hinaus einfach dazugehört.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.