Eine positive Bilanz wurde jetzt auf der Jahreshauptversammlung des Hegerings Bloh gezogen, zu der Hegeringleiter Jochen Finke zahlreiche Mitglieder, unter ihnen Ehrenmitglied Erich Hotes, begrüßen konnte. Die Jäger aus Bloh, Ofen, Wehnen, Westerholtsfelde und Petersfehn haben sich im vergangenen Jahr an vielen Aktionen beteiligt. Dazu gehörte die alljährliche Müllsammlung an den Straßen im Revier oder die Hubertusmesse in der Ofener Kirche.

Auch der Diavortrag von Wildtierfotograf Detlef Baumgarten war ein großer Erfolg. Zu fast jedem Bild hatte er eine Geschichte, einige Rehböcke waren sogar über Jahre hinweg fotografiert worden. Auch Nichtjäger erhielten bei dem Vortrag interessante Einblicke in die Flora und Fauna vor unserer Haustür. Die erfolgreiche Ausbildung von Jagdhunden erwähnte Finke in seinem Jahresbericht ebenfalls. Und: Die Wildunfälle auf den Straßen im Revier seien durch die Anbringung von Wildwarnern – blauen Reflektoren – weiterhin deutlich reduziert worden.

Für ihre 40-jährige Mitgliedschaft im Hegering wurden Wilm und Udo Hermanns mit der Goldenen Treue­nadel des Deutschen Jagdschutzverbandes ausgezeichnet. Enno Rode erhielt für 25 Jahre die Silberne Treue­nadel. Die Ehrungen übernahm Kreisjägermeisterin Talke Ruthenberg.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Die Jagd ist angewandter Naturschutz. Jägerinnen und Jäger in Deutschland kennen ihre Verantwortung und zeigen Respekt für Wild, Wald und Natur“, erklärte der Hegeringleiter zum Abschluss.

Auch der Landfrauenverein Bad Zwischenahn traf sich jüngst zur Jahreshauptversammlung. Zuerst allerdings wurde sich bei einem gemeinsamen Frühstück im Museumskroog „Junker van der Spekken“ gestärkt. Anschließend rief Christel Pleyn vom Vorsitzendenteam die zahlreichen Unternehmungen des vergangenen Jahres noch einmal in Erinnerung: Die Vorträge, Theaterbesuche in Bremen und Wiefelstede sowie Fahrten und Besichtigungen wurden gut angenommen. Insgesamt traf sich der Vorstand zwölf Mal zu Planungen und Arbeitsbesprechungen. Einige Vorstandsmitglieder waren übers Jahr rund 50 Mal im Dienste des Landfrauenvereins unterwegs.

Im weiteren Verlauf der Sitzung erfolgte der Kassenbericht von Petra Bruns. Almuth Neumann und Lisa Oltmanns informierten außerdem über die Fachausschüsse „Landwirtschaft und Ländlicher Raum“ sowie „Familie und Gesellschaft“. Für den Posten der Vertrauensfrau in Rostrup konnte Traute Martens gewonnen werden. Außerdem wurde Antje Bischoff aus Aschhauserfeld als Verstärkung in das Vorsitzendenteam gewählt. Ebenfalls abgestimmt wurde über eine Erhöhung des Mitgliederbeitrages, der sich jetzt auf 25 Euro € pro Jahr beläuft. Außerdem wurde auf eine viertägige Fahrt nach Schleswig-Holstein hingewiesen. Sie findet vom 23. bis zum 26. August statt. Noch sind einige Plätze frei. Gäste sind herzlich willkommen. Anmeldungen nimmt Christel Pleyn unter Telefon   04403/8348 entgegen.

Im Anschluss informierte Kriminaloberkommissar Reinhard Schölzel die Landfrauen in einem interessanten Vortrag über die Machenschaften der sogenannten Enkeltrickbetrüger. Er gab ferner Tipps, wie man seine Wohnung oder sein Haus schon durch kleine – und gar nicht so teure – Maßnahmen gegen Einbruch schützen kann.


     www.landfrauen-ammerland.de/bad-zwischenahn.htm 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.