RASTEDE Es kann der Beste nicht in Frieden leben, wenn nebenan die Gartenzwerge stören. Auf der Bühne sorgt der Kitsch für Unterhaltung.

von wolfgang müller RASTEDE - „Indisch angehaucht“ ist der eine Garten, von kitschigen Gartenzwergen bevölkert der andere. Was kein Problem wäre, würden beide Flächen nicht direkt aneinandergrenzen. Und so ist für Turbulenz gesorgt, wenn das „Spektakel bi Chrischan“ über die Bühne geht.

Die Späälkoppel des Heimatvereins Rastede unter der Regie ihres Späälbaas Georg Reins hat den „Gartenzwerg-Mord“ einstudiert. Gudrun Ebner hat ihn geschrieben, ins Plattdeutsch übertragen hat ihn Gerd Meier, und umsetzen werden ihn Helmut Wemken, Annelore Döding, Ute Eisenberg, Erwin Küpker, Dieter Richter, Sabine Richter, Hildegard Kröger und Jochen Lübs; Als „Topuster“ hilft Jan-Gerd Schmacker, für das Bühnenbild sorgen Jochen Lübs, Arndt Bruhn, Dieter Ramke, Georg Decker, Volker Kind, Etta Riemer und Maren Riemer, für Licht und Technik ist Siegfried Mans zuständig, für die Kasse Claudia Krügel.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Am Freitag, 10. November, hebt sich um 20 Uhr im „Hof von Oldenburg“ der Vorhang zur Premiere. Weitere Aufführungen sind am 15., 18., 22. und 28. November jeweils um 20 Uhr sowie am 19. November und 3. Dezember um 16 Uhr – dann mit Kaffee und Kuchen. Karten gibt es noch im Kiosk am Voßbarg an der Königsberger Straße 1 ( 04402/93 91 01) und beim Raumausstatter Riemer, Oldenburger Straße 250 ( 04402/2466). Erstmals können Karten auch im Internet online geordert werden.

Weitere Informationen und Karten-Vorbestellungen unter

www.heimatverein-rastede.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.