Scheps Kaiserwetter bei der Königsproklamation am Sonnabend und beim großen Festumzug am Sonntag erlebten die vielen Besucher am Wochenende beim Schützenfest des Schützenvereins (SV) „Tell“ Scheps. Die Organisatoren um Präsident Harald Sieger konnten sich über eine insgesamt gelungene dreitägige Veranstaltung freuen.

Mit einer Neuerung wurde das Schützenfest am frühen Freitagabend gestartet. Mädchen und Jungen wurden zu einer Kinderdisco eingeladen. Tanz und Spiele bestimmten die gut zweistündige Veranstaltung, die sehr gut besucht war. Etwas mehr Besucher hätten sich die Verantwortlichen dagegen bei der „Summer-Party“ gewünscht, die dieses Mal vom Wetter her ihrem Namen gerecht wurde.

Am Sonnabendmittag wurde auf der Festwiese neben der Gaststätte Nemeyer das neue Königshaus proklamiert. Auch hier gab es eine Neuerung, denn zum ersten Mal wurde ein Bogenkönig ausgezeichnet. Über diesen Titel freut sich Torben Schulz.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zum neuen Kaiserpaar wurden Dörte Sieger und Günther Oltmanns gekürt. Sie setzten sich beim Schießen der ehemaligen Königinnen und Könige durch. Markus Stirz verteidigte seinen Titel als Jugendkönig und wird in den kommenden zwölf Monaten noch einmal diese Altersgruppe repräsentieren. Ihm stehen Ines von Ohlen und Marvin Fischer als Adjutanten zur Seite. Bei den Junioren gewann Tobias Nienaber die Auszeichnung als König. Er wird von den Adjutanten Jacqueline Reils und Georg Setje-Eilers unterstützt.

Neue Schützenkönigin wurde Karin von Ohlen. Als Adjutanten wählte sie Jannine Grambart und Bärbel von Ohlen. Zum neuen Schützenkönig proklamierte Präsident Sieger schließlich Helmut Menninger. Er wird während seiner einjährigen Regentschaft von Erich Henkensiefken und Gerd Grambart als Adjutanten unterstützt.

Am selben Abend hatte das Königshaus bereits seine erste Amtshandlung zu vollziehen, als es die vielen Gäste zum Königsball begrüßte. Anschließend wurde bei der Musik der Band „Roxx“ bis in die späte Nacht hinein gefeiert. Die Besucherzahl war stärker als in den Vorjahren, und auch diese Bälle waren bereits gut frequentiert gewesen.

Der große Festumzug war eine der Attraktionen am Sonntag. Bei hochsommerlichen Temperaturen ging es durch die geschmückte Bauerschaft, unterstützt von den Abordnungen verschiedener befreundeter Schützenvereine und musikalisch begleitet vom Spielmannszug TV „Eiche“ und dem Musikkorps Höltinghusen. Mit einem Dämmerschoppen klang das Schützenfest am Abend aus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.