Rastede Volles Programm im Palais Rastede: Der Verein Kunst- und Kulturkreis hat am Mittwoch die für das erste Halbjahr 2017 geplanten Ausstellungen und Veranstaltungen vorgestellt. Die Auswahl reicht von Konzerten über Schauspiel bis hin zu Literatur und bei den Ausstellungen von Radierungen über Cartoons bis hin zu Malerei.

Den Auftakt in der Veranstaltungsreihe „Soiree im Palais“ bildet am Freitag, 3. Februar, der Auftritt des Boogie-Woogie-Pianisten Joachim Schumacher (siehe Bericht unten), berichtete Enno Kramer vom Veranstaltungsteam.

Aus dem Leben Erich Kästners wird der Komponist und Rezitator Frank Suchland am Sonntag, 5. März, erzählen und dessen Gedichte vorlesen. „Die Texte werden eingebettet in eine Darstellung der gesellschaftlichen und persönlichen Verhältnisse Kästners“, so Wilhelm Meyer vom Veranstaltungsteam.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Als ein „absolutes Highlight“ bezeichnete 2. Vorsitzender Hartmut Jacob das Gastspiel der Schauspieler Veronika Kranich und Otto Strecker. Sie widmen sich am Sonntag, 9. April, der mexikanischen Malerin Frida Kahlo.

Den Abschluss des ersten Halbjahres bildet ein Chanson-Abend mit dem Duo „Mauve“ am Sonntag, 14. Mai. „Wir haben zum ersten Mal französische Chansons im Programm“, sagte Enno Kramer. Sängerin Maja Hilke und Pianist Malte Hollmann bilden das Duo aus Hannover.

Der Kartenvorverkauf für alle Veranstaltungen im Palais beginnt ab sofort. Eintrittskarten sind ausschließlich in der Buchhandlung Tiemann in Rastede, Bahnhofstraße 4, erhältlich. Sie kosten jeweils 16 Euro, ermäßigt 14 Euro.

Der Kunst- und Kulturkreis erneuerte unterdessen den Wunsch nach einem größeren Veranstaltungsraum, der bis zu 100 Gästen Platz bietet. „Das würde vieles vereinfachen“, meint Jacob. Der Aufbau der Technik und einer Bühne könnte entfallen, wenn es einen Raum gäbe, in dem so etwas festinstalliert ist.

Zudem befürwortet auch der Kunst- und Kulturkreis eine bessere technische Ausstattung der Neuen Aula, wo der Verein alljährlich sein Neujahrskonzert veranstaltet. Die gegenwärtige Technik sei unzulänglich. Für das Neujahrskonzert habe der Verein deshalb zusätzliche Beleuchtung gemietet, damit der Bühnenhintergrund mehr Farbe bekommt.

Ausstellungen

Fünf große Ausstellungen im Erdgeschoss und eine kleinere im Obergeschoss des Palais Rastede plant der Kunst- und Kulturkreis für dieses Jahr. Ein Überblick:

Berlinickes Ansichtssachen: Den Auftakt bildet eine Ausstellung des Wildeshauser Galeristen und Künstlers Hartmut R. Berlinicke. Sie ist vom 29. Januar bis zum 12. März zu sehen. Berlinicke arbeitet vorzugsweise im Bereich Druckgrafik und in der Technik der mehrfarbigen Radierungen.

Zwischen Jade und Dollart: Erstmals präsentiert das Kunsthaus Leer in dieser Ausstellung einen Teil seiner Sammlung außerhalb Ostfrieslands. Malerei, Druckgrafik und Objektkunst werden vom 19. März bis zum 14. Mai gezeigt.

Cartoons von Sobe: Der Cartoonist Sobe alias Peter Zimmer setzt aktuelle gesellschaftliche und politische Themen pointiert und zugespitzt um. Ein besonderes Faible hat er für düstere Szenen. Seine Arbeiten werden vom 21. Mai bis zum 16. Juli gezeigt.

Angekommen in der Fremde: In dieser Ausstellungsreihe werden in allen Gemeinden des Ammerlandes Werke von verschiedenen Künstlern gezeigt. In Rastede werden Teréz Fóthy und Flatter Zenda vom 28. Mai bis zum 25. Juni ausstellen.

Im zweiten Halbjahr folgen eine Ausstellung des Oldenburger Künstlers Eduard Schumacher (Malerei und dreidimensionale Objekte) und eine Ausstellung zum Kunst- und Jugendkunstpreis der Gemeinde Rastede.


     www.palais-rastede.de 
Frank Jacob Rastede/Wiefelstede / Redaktion Rastede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.