AUGUSTFEHN Regelrecht ins Wasser zu fallen drohte das Erntedankfest in Augustfehn. Die Organisatoren wussten sich jedoch zu helfen. „Wir wissen ja, wie man improvisiert und haben somit fast alle Gruppen im Trockenen unterbringen können“, sagte Pastorin Sygun Hundt. Kurzerhand seien alle Stände bei der evangelischen Friedenskirche in Augustfehn in das Gebäude oder im überdachten Eingangsbereich platziert worden.

Die Kinder vom Kindergarten Augustfehn I hätten unter tatkräftiger Mitwirkung der Eltern wochenlang eingekocht, Marmeladen hergestellt und Kekse gebacken, so Pastorin Sygrun Hundt. Die Jungen und Mädchen böten von A wie Apfelmus bis Z wie Zucchini-Cremesuppe viele leckere Produkte an.

„Die Kekse sind schon alle verkauft“, strahlte Sönke, einer der jungen Köche, und Kindergartenfreundin Laura fügte hinzu: „Das macht viel Spaß, wenn die Leute unsere Sachen kaufen“. Kindergartenleiterin Jutta Jonen kennt den Erfolg bereits: „Unsere Ware hat einen guten Ruf“. Hergestellt hatten die Leckereien Toni Scholljegerdes, Fachfrau in der Lernwerkstatt Küche und Hauswirtschaft, und die Kinder. Verwendet wurden dazu gespendete Produkte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

An weiteren Ständen wurde ofenfrisches Brot angeboten, ferner Schafwollprodukte und Seifen, Pflanzen und herbstliche Dekorationen sowie Obst und Gemüse. Im Raum nebenan saßen Frauen des Spinnkreises vom Verein für Heimat- und Brauchtumspflege Lengener Moor und demonstrierten an Spinnrädern, wie man Wolle verarbeitet. Einige junge Besucher legten sofort selbst Hand an und übten das Kardieren von Wolle.

Unter der Anleitung des Kindergottesdienst-Teams bastelten Kinder aus Tonpappe verschiedene Motive zum Herbst und Erntedank, u.a. Kürbisse und Sonnenblumen. Alle Hände voll zu tun hatten auch die Damen vom Frauenkreis Augustfehn, die in der Cafeteria Kaffee und Kuchen ausgaben.

Trotz anhaltenden Regens kam das Erntedankfest, dem ein Gottesdienst mit Pastorin Sygun Hundt unter Mitwirkung des Kirchenchores vorangegangen war, bei den Besuchern bestens an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.