Rastede „Giftschrank – Alles muss raus!“ Unter diesem Titel steht das neue Programm des Kabarettisten Felix Janosa, das er am Sonnabend, 8. Oktober, in Rastede präsentieren wird. Auf Einladung des Kunst- und Kulturkreises gastiert Janosa ab 20 Uhr im Palais, Feldbreite 23.

Respektlose Lieder und schwarzer Humor in bester Georg-Kreisler-Manier sollen einen kurzweiligen wie tiefgründigen Blick in den Stress der „Sandwich-Generation“ bieten, heißt es in der Ankündigung.

Janosa war bereits im April 2014 zu Gast im Palais. Damals hatte er sein Programm „In der Hitfabrik“ vorgestellt. Darin hatte der Klavierkabarettist sein Schaffen im Musikgeschäft zum Thema gemacht. Janosa ist seit mehr als 25 Jahren in der Musikbranche tätig, komponierte unter anderem Musik für den „Ritter Rost“.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Eintrittskarten kosten 16 Euro (ermäßigt 14 Euro) und sind im Vorverkauf in der Buchhandlung Tiemann in Rastede, Bahnhofstraße 4, zu bekommen. Infos auch unter Telefon  0 44 02/8 38 40.


     www.janosa.de 
Frank Jacob Rastede/Wiefelstede / Redaktion Rastede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.