Wiefelstede /Nethen Die DRK-Bereitschaft Wiefelstede-Nethen ist derzeit die einzige im Ammerland, die nicht mehr über eine eigene Jugendrotkreuz-Ortsgruppe verfügt. Das soll sich ändern – auch im Hinblick auf den geplanten Umzug der Bereitschaft von Nethen nach Wiefelstede (die NWZ  berichtete).

„Wir hatten in Nethen bis vor fünf Jahren eine eigene Gruppe mit teils mehr als 20 Mitgliedern“, weiß Gruppenwart Bastian Hörmann, der auch stellvertretender Leiter der DRK-Bereitschaft ist. Dann blieben die Kinder langsam weg, die Gruppe löste sich auf. Mit dem Umzug nach Wiefelstede hoffen die Gruppenwarte Florian und Bastian Hörmann, Sabine Behrens und Irina Strothmann nun auf viele Kinder und Jugendliche ab sechs Jahren, für die bislang ein Jugendrotkreuz-Angebot in der Gemeinde nicht existierte. „Aber natürlich sind uns auch Interessierte aus Nethen und umzu weiterhin willkommen“, sagt Bastian Hörmann.

Um für die Ortsgruppe zu werben, haben sich die Gruppenwarte in diesem Jahr erstmals auch für die Wiefelsteder Ferienpassaktion angemeldet: Am Sonnabend, 15. August, gibt es im Dorfgemeinschaftshaus in Nethen von 15 bis 18 Uhr „Spiel und Spaß beim DRK“. Und mit einem „Schnuppertag“ am Sonnabend, 5. September, von 15 bis 16.30 Uhr gibt es eine weitere Möglichkeit, sich in Nethen über die Arbeit des Jugendrotkreuzes zu informieren. „Die erste reale Gruppenstunde soll dann am Sonnabend, 26. September, in Nethen stattfinden“, kündigt Florian Hörmann als künftiger „Verantwortlicher“ an. Zunächst immer 14-tägig kommen Interessierte dann zusammen. Zu erkennen sein werden die künftigen Jugendrotkreuzler übrigens wie überall im Ammerland auch am „Pillhuhn“, das die Rückseite der JRK-T-Shirts und -Pullover ziert.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Die Arbeit im Jugendrotkreuz ist interessant und vielseitig“, rührt Florian Hörmann die Werbetrommel. Vergleichswettbewerbe bis auf Bundesebene auch für die Sechsjährigen gehören ebenso dazu wie Aktionstage im Rahmen bundesweiter Kampagnen, bei denen sich Jugendrotkreuzler zu Themen wie Kinderarmut oder Klimawandel engagieren. „Und die Kinder werden spielerisch an die Arbeit im Roten Kreuz herangeführt“, weiß Sabine Behrens.

Die offizielle Gründungsveranstaltung soll aber erst dann stattfinden, wenn die Bereitschaft an die Kortebrügger Straße nach Wiefelstede umgezogen ist, sagt Bastian Hörmann. Das wird nach seiner Einschätzung noch im kommenden Jahr sein. Wer in der neuen Ortsgruppe mitmachen möchte, der kann sich bei Florian Hörmann unter Telefon   0171/2871264 oder bei Irina Strothmann unter Telefon    0176/31434899 melden. Dort gibt es auch weitere Informationen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.