Wiefelstede Chor-Musik wird in Wiefelstede groß geschrieben. Junge Stimmen erfreuten jetzt in der Aula der Oberschule mit einem gelungenen Konzert. Der Jugendchor „Children of Revolution“ brachte hier unter der musikalischen Leitung von Imke Meier mit großem Erfolg sein aktuelles Programm auf die Bühne.

Unter dem Motto „Wir sind wir“ ließen die jungen Stimmen kraftvoll und dynamisch, mit viel Power und Leidenschaft, ein erfrischendes Konzert hören, das restlos begeisterte. Der Jugendchor „Children of Revolution“ sang mit Hingabe und Engagement. Neben mehrstimmigem Chor-Gesang präsentierten sich auch viele Solostimmen. Zu hören war modernes Liedgut aus unterschiedlichen Genres, darunter Lieder, die vielen Zuhörern sicher aus den aktuellen Charts der Pop-Musik bekannt sind. So begeisterte die Interpretation des bekannten Songs „Und wenn ein Lied“ von den „Söhnen Mannheims“, bei dem viele Solopartien einzelner Sängerinnen beeindruckten. Chorleiterin Imke Meier und Katja Koenen führten den jungen Chor mit sicherer Hand durch den Abend.

In ihrem Grußwort betonte Imke Meier: „Wenn wir zusammen singen, ist jeder von uns wichtig. Wir singen nicht einfach ab, sondern es fließen auch Anregungen aus der Gruppe ein.“ Auch eher besinnliche Töne wurden angeschlagen, vom Publikum mit viel Beifall bedacht, wie im Song von Andi Weiss mit dem Titel „Mein Ziel“, in dem neue Lebensziele leidenschaftlich und berührend besungen wurden. Auch der Song von Jupiter Jones „Still“ gefiel den Zuhörern, in dem der Chor seine ganze Klangfülle zum Ausdruck brachte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In diesem Jahr seien zum ersten Mal Sängerinnen aus dem Wiefelsteder Kinderchor „Notenkleckse“ in den Jugendchor gewechselt, hieß es. Es fehlen dem Chor aber noch „Männerstimmen“, gab eine junge Sängerin bekannt. Der Chor wurde unterstützt von einer fünfköpfigen Band mit Sebastian de Barse, Benjamin Meier, Dyke Wilke, Thomas Kämpfer und Anneke Meilahn.

Viel Beifall war der Lohn für alle Mitwirkenden. Mit dem Konzert zeigten junge Sängerinnen in Alter von 12 bis 31 Jahren überzeugend, dass gemeinsames Singen in einer Chorgemeinschaft Spaß macht und begeistert.

Der Jugendchor „Children of Revolution“ hat mit mehreren Auftritten in der Region inzwischen schon einige Bühnenerfahrung. Demnächst wird er auch mit einem Musical zu hören sein. Er gehört zum Wiefelsteder Verein „Colourful Voices“, dem neben dem gleichnamigen Erwachsenenchor auch der Kinderchor „Notenkleckse“ angehört.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.