Jeddeloh Ii Theaterwochen in Jeddeloh II: Mit dem Dreiakter „Laat de Sau rut“ von Andreas Wening feiern „De Kanaal Komödianten Jeddeloh II“ an diesem Freitag, 4. November, Premiere. Um 20 Uhr hebt sich der Vorhang im Landgasthof „Zum Goldnen Anker“ in Jeddeloh II.

Die neue Inszenierung verspricht einen kurzweiligen und vergnüglichen Abend. In der Komödie geht es um den Boykott von Tierfleisch. Den hat Karin Heppner (dargestellt von Inge Kreye) initiiert und wird dabei von ihren Nachbarinnen Selma Sulzbach (Anke Kruse) und Lotte Reischel (Claudia Kruse) unterstützt. Damit ihr Protest nachhaltig ist, haben die drei beschlossen, dass künftig nur vegetarisch gegessen wird.

Ehemann Norbert Heppner (Theo Vehndel) und Sohn Mirco (Marco Buske) sind alles andere als begeistert von Karins Idee. Sie stimmen dieser Sache aber zu und auch der, im Stall eine eigene Sau zu halten, sozusagen als „stille Reserve“. Als die Nachbarinnen Selma und Lotte doch einmal einige Gesprächsfetzen über „Anita“ heimlich mitbekommen, spielen alle verrückt. Metzger Hannes Wetzstein (Dietmar Kruse) wird zum Auftragskiller, Psychologin Anita Amaryl (Bärbel Seidel) ist plötzlich Norberts Geliebte und Opa Erwin Heppner (Jürgen Schlingmann) wird für tot erklärt. Georg Sulzbach (Ewald Kruse), Selmas Mann, glaubt den Verstand zu verlieren.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Hanna Schlingmann hat als Späälbaas in bewährter Weise darauf geachtet, dass bis zur Premiere alle Laiendarsteller ihre Rollen beherrschen. Sollte es dennoch zu kleinen Lücken kommen, stehen Heike Schmüser und Anne Büsing als Souffleusen bereit. Während Ulrike Vehndel für Maske und Frisuren zuständig ist, hat sich Walter Schmüser und sein Team um den passenden Bühnenaufbau gekümmert. Inge Brunßen für die Dekoration, Peter Brötje für die Werbung sowie Renate Köpp „als Frau für dies und das“ vervollständigen das Team hinter der Bühne.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.