Jeddeloh Die alte Scheune auf dem Hof der Baumschule „zu Jeddeloh“ an der Wischenstraße 7 leuchtet bereits im hellen weihnachtlichen Licht. Eine Bühne gibt den Platz für eine Holzkrippe und ein aus Holz angefertigtes und mit dem christlichen Kreuz verziertes Rednerpult.

300 Besucher

Alles wird hergerichtet für die 13. Christvesper in Jeddeloh I, die seit Jahren mit ihrer besonderen Atmosphäre in der rustikalen Scheune, die Menschen am Heiligen Abend anlockt.

„Wir haben Platz für bis zu 300 Personen. Das ist fast mehr als in der Edewechter St. Nikolaikirche“, berichtet Arne Rohlfs, der vor einigen Jahren die Organisation der Christvesper übernommen hatte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Rohlfs schleppt die letzten Stühle in die Scheune und erzählt mit einem Lächeln: „Trotzdem ist die Scheune in jedem Jahr voll. Wir haben auch schon erlebt, dass viele Besucher stehen.“

Die Christvesper der ev.- luth. Kirchengemeinde Edewecht beginnt am Heiligen Abend um 15.30 Uhr und wird von Pastor Achim Neubauer geleitet. Auch in diesem Jahr ist wieder ein Kinderkrippenspiel Teil des besonderen Gottesdienstes. Seit Oktober proben 13 Mädchen und Jungen unter der Leitung von Manuela Leerhoff für ihren Auftritt.

Musikalisch untermalt wird die Christvesper von Urte Reil an der Orgel sowie von Dr. Wackernagel auf dem Horn.

Ersatzort gefunden

Eigentlich war die Vesper vor vielen Jahren nur als zusätzlicher Gottesdiensttermin eingeplant, da die Andachten in der Edewechter St.Nikolaikirche sowie in der Süddorfer Martin-Luther Kirche und in der Osterschepser Kapelle bis auf den letzten Platz gefüllt waren.

Mittlerweile ist die Scheunenvesper in Jeddeloh I vollkommen etabliert und besitzt eine eigene kleine Tradition. Dies liegt auch an der ehrenamtlichen Arbeit und an dem Zusammenhalt der Dorfgemeinschaft Jeddeloh I: „Ich bin vor einigen Jahren von Pastor Neubauer gefragt worden, ob ich die Christvesper weiter organisieren könne, da mein Vorgänger Ralf von Aschwege etwas kürzer treten wollte. Die kirchlichen Angelegenheiten sind für mich Ehrensache“, erzählt Arne Rohlfs, der jedoch nicht alleine für die besondere Andacht verantwortlich ist: „Das ist ja nicht mein Werk. Wir haben hier eine ganz tolle Dorfgemeinschaft. Jeder kennt hier jeden, und wenn man nach Hilfe fragt, dann bekommt man diese auch. Deshalb macht es uns allen auch so viel Spaß etwas für das Dorf zu tun. Die Gemeinschaft kommt dabei ja auch nicht zu kurz. Das anschließende Zusammensitzen dauert fast länger als das Aufbauen“, so Rohlfs.

Schon lange hat sich also in Jeddeloh I eine feste Mannschaft geformt, die alles für die Christvesper in der Scheune bei der Baumschule zu Jeddeloh vorbereitet, schmückt und aufbaut und somit mehr als 300 Besuchern jedes Jahr an Heiligabend eine weihnachtliche Andacht in spezieller Atmosphäre bietet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.