Bad Zwischenahn Die ersten Bücher wurden im Wohnzimmer von Pater Bonk ausgeliehen. Heute, nach 50 Jahren, wäre der Raum viel zu klein, um die nun gut 6000 Medien, die die Katholische Öffentliche Bücherei (KÖB) Bad Zwischenahn besitzt, beherbergen zu können. Mit einem kleinen Festakt in den Räumlichkeiten der St.-Vinzenz-Pallotti-Gemeinde wurde das Jubiläum der Bücherei begangen. Dabei standen in den Räumen der St.-Marien-Kirche vor allem einige Frauen im Mittelpunkt, die sich zum Teil schon seit mehr als 40 Jahren in diesem Bereich ehrenamtlich engagieren.

Im Laufe der 50 Jahre hat sich die KÖB nicht nur in und mit ihrem Angebot verändert, sie ist über die Ausleihe hinaus zu einer Infostelle geworden. „Hier werden auch kleine Gespräche von Mensch zu Mensch geführt, was in der Diaspora Bad Zwischenahn besonders wichtig ist“, wie Pater Wilhelm Landwehr in seinen Grußworten betonte.

Für Rolf Oeljeschläger, Kämmerer der Gemeinde Bad Zwischenahn und als Vertreter des Bürgermeisters bei dieser Veranstaltung, ist die Katholische Bücherei „mit der Zeit gegangen und jung geblieben“. Die KÖB hat zurzeit mehr als 500 aktive Nutzer, wovon über 300 Kinder und Jugendliche sind. Nicht nur deshalb hat das gedruckte Buch Zukunft, wie er weiter feststellte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

1983 zog die Bücherei aus einem Übergangsraum in die Räumlichkeiten der Kirche, die sie auch noch heute nutzt. Im Frühjahr dieses Jahres fand eine umfangreichere Umstrukturierung der Angebotspalette statt. So wurden eine Leseecke eingerichtet, bestimmte Sparten aussortiert und mit der „Rubrik 50+“ ein Bereich geschaffen, in dem Bücher im Großdruckbereich für die ältere Generation angeboten wird.

„Eine Bücherei ist ein Schaufenster der Kirchengemeinde, das allen offen steht. Sie ist ein Ort der Begegnung und ein Treffpunkt der Gemeinde“, führte Marion Hartmann von der Fachstelle für Katholische Öffentliche Büchereien in Münster aus. Sie ist auch für die Betreuung der KÖB in Bad Zwischenahn zuständig und beriet die Mitarbeiterinnen mit ihrer Leiterin Maria Nordmann bei den Veränderungen im Frühjahr.

In all den 50 Jahren war die Bücherei zu den angegebenen Öffnungszeiten nie geschlossen. „Es fanden sich immer welche, die den Raum öffnen konnten“, hob Maria Nordmann das ehrenamtliche Engagement der insgesamt elf Mitarbeiterinnen hervor. Besonders ausgezeichnet wurden Ursula Wichert, seit 43 Jahren dabei, Gisela Rösner (39 Jahre), Inge Leyens, (35 Jahre) sowie Gerda Hüllmann und Anne Rathmann, die sich seit 21 Jahren engagieren.

Die Katholische Öffentliche Bücherei steht allen Bücherfreunden offen. Ausleihzeiten sind montags von 19 bis 20 Uhr, mittwochs und freitags von 15.30 bis 17.30 Uhr sowie sonntags von 10.30 bis 12 Uhr.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.