Wiefelstede „Es wird sehr spannend werden“, kündigte Schützenpräsident Dirk Siemen an und begrüßte am Sonnabend die zahlreichen Gäste auf dem Festplatz vor der Schützenhalle in Wiefelstede. Ermittelt und proklamiert wurden die neuen Majestäten des Wiefelsteder Schützenvereins. Damit ist der Auftakt zum viertägigen 123. Wiefelsteder Schützenfest (12. bis 15. August) unter großer Beteiligung der Bevölkerung erfolgreich gestartet. Musikalisch begleitete der Spielmannszug „Brass & More“ die Proklamation.

Sportleiter Volker Hagendorff hatte in diesem Jahr sieben neue Königshäuser zu präsentieren, weil erstmals auch in der Kategorie Lichtpunktschießen geschossen wurde. „Ihr könnt wieder eintreten, euch habe ich nur aufgerufen, weil ihr die neuesten Jacken habt“, machte der Sportleiter die Schützenproklamation spannend. Die besten Treffer erzielte Jens Baumeister und ist damit Schützenkönig 2016. Erster Ritter ist Friedo Hots, zweiter Ritter Maik Fundel.

Bei den Damen heißt die neue Schützenkönigin Angela Wiechmann. Die erste Hofdame ist Mareike Siefken, zweite Hofdame Jantje Büsselmann.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zum Seniorenkönig wurde Christel Müller proklamiert, Gerd Lück und Georg Janssen sind erster und zweiter Ritter.

Das beste Ergebnis in der Gruppe der Junioren erreichte Jasper Spoede. Ihm zur Seite stehen Eike Siemen als erster Ritter und Lena Wiechmann als zweite Hofdame. Tim Diers heißt der neue König der Schüler/Jugend. Seine Ritter sind Jannes Bellmann und Mattis Popken. Im Lichtpunktschießen wurde Johanna Eberlei Königin. Kevin Fleigen und Jendrik Haschen sind erster und zweiter Ritter.

Auch der Spielmannszug „Brass & More“ hat sein Königshaus ermittelt. König ist Matthias Passoth. Ihm zur Seite stehen Steffanie Oberböker und Anna Lena Helms.

Nach der Proklamation wurden drei obligatorische Böllerschüsse abgefeuert, ehe es zum Mittagessen ins Festzelt ging. König Jens Baumeister und seine beiden Ritter probierten vorab die Erbsensuppe und stellten fest: „Sehr lecker.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.