AUGUSTFEHN Im Rahmen eines Tages der offenen Tür eröffneten am Sonntag Kinder des Evangelischen Kindergartens „Die Brücke“ in Augustfehn eine Bilderausstellung zum Thema „Partizipation im Kindergarten“. In verschiedenen Planungsgruppen, die sich aus Mitarbeitern und Kindern des Hauses zusammensetzten, wurden Ideen zu diesem Thema gesammelt, vorgestellt und umgesetzt. Die in Bildern und Texten festgehaltenen Ideen und Arbeiten sind ab jetzt im Eingangsbereich des Kindergartens zu sehen.

Seit September vergangenen Jahres wurde intensiv in den insgesamt elf Lernwerkstätten des Kindergartens an der Umsetzung des Projektes „Partizipation“ gearbeitet. Mit den jetzt vorgestellten Ergebnissen und Inhalten beteiligt sich der Augustfehner Kindergarten an dem Wettbewerb „Segensreich unterwegs ins Leben“, der von der Kreissynode Ammerland initiiert wurde. Sie möchte damit beispielhafte Arbeit zum Wohle der Kinder auszeichnen.

Das Projekt „Partizipation“ sieht vor, die Kinder stärker am alltäglichen Leben in dem Kindergarten zu beteiligen. Sie sollen bei den Planungen von Angeboten mit einbezogen werden und so den Tag mitbestimmen. „Mit diesen Ansätzen sollen die Kinder Verantwortung übernehmen und ihre Selbstständigkeit gefördert werden“, betonte Jutta Jonen, Leiterin des Hauses.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Alle Kinder der insgesamt sechs Gruppen mit den 16 pädagogischen Mitarbeitern wurden in das Projekt eingebunden. Ob sie sich am Ende als Gewinner über das Preisgeld von insgesamt 1000 Euro freuen können, wird erst am 3. Februar in Westerstede bekannt gegeben. Die jetzt eröffnete Ausstellung soll, so die Idee der Initiatoren, auch in anderen Einrichtungen im Ammerland gezeigt werden.

Der Tag der offenen Tür gab den Besuchern am Sonntag aber auch die Möglichkeit, den Kindergarten mit seinen Lernwerkstätten kennen zu lernen. In jeder Werkstatt wurden beispielhafte Angebote vorgestellt. Sie reichten von Musterbilder malen über Schlangen basteln bis hin zu Experimenten mit Minivulkanen und Filmdosen-Raketen.

Darüber hinaus informierten die Mitarbeiter des Kindergartens die Besucher und neuen Eltern über die Planungen zur Errichtung eines Raumes für eine geplante Krippengruppe. Diese soll mit einer „Fühlwand“ eingerichtet werden, wofür schon jetzt Geld gesammelt wird. Im Spätsommer soll die neue Krippengruppe nach Möglichkeit eingerichtet sein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.