Wiefelstede „Da ist das Ding!“ Prinz Matthias I. hielt den symbolischen Rathausschlüssel, aus massivem Holz gefertigt, am Sonnabend fest in seiner Hand und freute sich zusammen mit seiner Prinzessin Angelika I., dass die Närrinnen und Narren der Wiefelsteder Karnevalgesellschaft „Lachende Bütt“ bis Aschermittwoch wieder die Hoheit über das Geschehen im Rathaus haben werden. Mit dem Prinzenpaar freute sich natürlich auch das Kinderprinzenpaar Florian I. und Vivien I.

In Vertretung für Bürgermeister Jörg Pieper hatte die erste stellvertretende Bürgermeisterin Katharina Dierks den Rathausschlüssel überreicht. „Ich hoffe, dass die Gemeindekasse nach Rückgabe des Schlüssels nicht zu sehr geschrumpft worden ist“, so Katharina Dierks. „Dem närrischen Volk in Wiefelstede wünsche ich im Namen von Rat und Verwaltung viele unterhaltsame Stunden.“

Doch bevor es zur Schlüsselübergabe kam, musste am Sonnabend standesgemäß noch die exakte Uhrzeit abgewartet werden. Tim Lenger, Präsident der „Lachenden Bütt“, blickte angestrengt auf seine Armbanduhr, bis diese die Zeit 11.11 Uhr anzeigte, um mit einem kräftigen „Wiefelstede Helau!“ die Besucher im Ratssaal zu begrüßen. „Sonst konnten wir immer die Uhr im Ratssaal im Auge behalten“, sagte der Präsident. „Doch nach den Renovierungsarbeiten ist die Uhr noch nicht wieder aufgehängt worden.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wenn auch der 11.11. um 11.11 Uhr der offizielle Karnevalsbeginn ist, so hat man sich in Wiefelstede darauf festgelegt, den Start der Karnevalssession auf den Sonnabend nach dem 11.11. zu legen. Bevor alle Beteiligten, natürlich auch die stellvertretende Bürgermeisterin, den obligatorischen Karnevalsorden umgehängt bekamen, hatte die Häschen-Garde der „Lachenden Bütt“ ihren ersten mit viel Beifall bedachten Auftritt. Mit einem dreifachen „Wiefelstede Helau!“ und einem anschließenden Umtrunk wurde die Schlüsselübergabe schließlich manifestiert.

Lenger wies darauf hin, dass der große Büttenabend in der Mensa der Oberschule am 23. Januar viele Neuigkeiten mit sich bringen werde. Die Besucher dürften sich auf einen unterhaltsamen Abend mit viel Musik, Humor und Tanz freuen. Die Aktivitäten der „Lachenden Bütt“ sind damit aber noch lange nicht erschöpft. Am 28. November wird der Verein auf der 37. Niedersächsischen Karnevalsgala in Wilhelmshaven zu Gast sein. Dort wird die Jugendgarde ihren ersten Auftritt der diesjährigen Karnevalssession bestreiten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.