Diesel-Vergleich – VW und Verbraucherschützer  einigen sich doch
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 14 Minuten.

Entschädigung Von Dieselkunden
Diesel-Vergleich – VW und Verbraucherschützer einigen sich doch

Husbäke Es ist nicht ganz so einfach, einen glitschigen Schlauch, der an einen Aal erinnert, zu fangen. Die Schmierseife tut dabei ein übriges, dass dieses Teil wieder den Händen entgleitet. „Das „Aal-Fangen“ war eine von insgesamt sieben Aufgaben, die Kinder am Samstag bei der Kinderolympiade im Rahmen des 58. Husbäker Schützenfestes zu bewältigen hatten. Zu den weiteren Aufgaben zählten Kegeln, Torwandschießen, mit Dart-Pfeilen Luftballons treffen, der heiße Draht, Dosenwerfen und das Schießen mit einem Lichtpunktgewehr.

Noah gehörte zu den ersten Kindern, die den Parcours bewältigt hatten. „Das Aal-Fangen und die Kegelbahn haben mir am meisten Spaß gemacht“, erzählte der Zwölfjährige. „Die Aale konnte ich ganz gut fangen, obwohl es ganz schön schwierig ist, weil wir ja vorher nicht wissen, aus welchem der drei Rohre sie kommen.“ Für den Jungen aus Husbäke war es nicht die erste Kinderolympiade. „Im vorigen Jahr war ich nicht dabei, aber in den Jahren zuvor habe ich hier mitgemacht.“ Am Schießen mit dem Lichtpunktgewehr beteiligte er sich am Samstag ebenfalls. „Ich glaube, darin bin ich ganz gut.“ Und insgeheim rechnete er sich doch Chancen aus, eventuell zum Schützenkinderkönig gekürt zu werden. Dieser Wunsch ging allerdings nicht in Erfüllung. Diesen Titel holte sich am Samstagnachmittag Aileen Machura, die jetzt ein Jahr diese Auszeichnung trägt.

Insgesamt zeigten sich die Verantwortlichen um den Präsidenten des Schützenvereins (SV) Husbäke, Wilfried Madey, mit dem Verlauf und der Resonanz an diesem Wochenende sehr zufrieden. Neben Buden, einem Kinderkarussell und einem kleinen Festzelt schmückten auch 20 Trabis, Wartburgs und Barkas den Platz. Der Trabant-Club-Nordsee aus Rastede machte auf dem Platz zum zweiten Mal Halt.

Ein Schützenball am Samstag in der Schießhalle in Husbäke, der sehr gut besucht war und bis in den frühen Morgen hinein andauerte, sowie der Schützenumzug am Sonntag waren weitere Höhepunkte. Begleitet von Mitgliedern des befreundeten SV Edewechterdamm und musikalisch unterstützt vom Spielmannszug TV „Eiche“ Osterscheps wurde das amtierende Königshaus mit der Jugendkönigin Rena Deeken sowie ihren Adjutanten Merle Deeken und Dimitri Rakovec in einem Trabi-Cabrio durch die Bauerschaft gefahren.

Mit der Proklamation des neuen Kaisers, der hier nur alle drei Jahre ausgeschossen wird, klang das 58. Schützenfest des SV Husbäke aus. Der Titel ging diesmal an eine Frau. Anja Deeken setzte sich vor einigen Wochen auf der Schießanlage in Klein Scharrel gegenüber ihren Konkurrenten durch.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.