Friedrichsfehn Ein spannendes und witziges Stück verspricht „Een Liek för Grete“ zu werden, das die Speelkoppel Friedrichsfehn derzeit probt. Die Premiere des heiteren plattdeutschen Spektakels soll am Freitag, 19. Februar 2016, um 20 Uhr, in der Schulterturnhalle aufgeführt werden. Dann beginnt die spielerische Suche nach dem Mörder in der Schulstraße 12 in Friedrichsfehn. Lange hätten die Hobbyschauspielerinnen und -schauspieler überlegt, was sie als nächstes präsentieren wollen und entschieden sich für die Kriminalkomödie in drei Akten von Hans Schimmel.

In dem Stück geht es um die Köchin eines Kreuzfahrtschiffes. Sie kocht nicht nur ihre eigene Suppe, sondern mischt sich auch in andere Angelegenheiten ein, denn sie versucht sich als Hobbykriminalistin. Bereits am Ende des ersten Aktes gibt es einen Toten und die Köchin macht sich auf die Suche nach dem Täter. Keine einfache Fahrt für Kapitän Hacker, er manövriert durch schweres Fahrwasser. Die Passagiere sind schwierige Persönlichkeiten, denn die Konstellation aus Machos und Emanzen verheißt einige Spannungen.

Das bekannte und eingespielte Ensemble aus Torsten Bölts, Andrea SpiekermannBärbel Hilmann, Günter Winkelmann, Christiane Lampe, Sarah Hilmann und Rena Seeger wird in dieser Produktion von Neuling Elke Prünjer und dem ehemaligen Spieler Wolfgang Lindner unterstützt. Sie werden von Spielleiter Christoph Schildmann geführt. Wer seinen Text vergisst, dem hilft Tpopuustersche (Souffleuse) Johanne Meyer aus. Markus Klitsch sorgt dafür, dass alles Technische funktioniert. Die Beteiligten der Speelkoppel freuen sich auf ein reges Interesse an ihrem Stück und möglichst zahlreiche Besucher.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das Stück wird an folgenden Tagen jeweils in der Schulturnhalle Friedrichsfehn aufgeführt: Premiere ist am Freitag, 19. Februar um 20 Uhr, folgende Aufführungen: Sonntag 21. Februar um 16 Uhr, Dienstag 23. Februar 20 Uhr, Mittwoch 24. Februar, 20 Uhr Donnerstag 25. Februar 20 Uhr, Freitag 26. Februar 20 Uhr, Sonnabend 27. Februar 20 Uhr.

Wer eine Karte für dieses Stück für sich – oder als Weihnachtsgeschenk – erwerben möchte, kann dies im Blumengeschäft „Frischer Wind“, Friedrichsfehner Straße 42.

Anna Lisa Oehlmann Volontärin, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.