IHAUSEN Die kleine Ortschaft Ihausen in der Gemeinde Westerstede wird in diesem Jahr 100 Jahre alt. Dieses Jubiläum, das bereits übers Jahr verteilt mit verschiedenen Aktionen gefeiert wurde, findet an diesem Wochenende mit dem dreitägigen Erntefest seine Krönung.

Moor und Heide, wüste und öde Landschaften, ein unbehauster Ort – so sah es hier früher aus. „Heute hat Ihausen einen festen Stand in der Gemeinde und kann sich sehen lassen“, betonte Wilfried Schroer bei der offiziellen Vorstellung des neuen Dorfbuches „100 Jahre Ihausen – ein Fehndorf erzählt“. Im Evangelischen Gemeindehaus präsentierte der sechsköpfige Arbeitskreis der interessierten Öffentlichkeit das Buch – einen Streifzug durch die lebendige Geschichte von Ihausen. Es ist zum Preis von 24,50 Euro auf dem Erntefest, danach bei Manfred Peter (Ortsbürgerverein), in der Kirche oder beim Westersteder Druck Service erhältlich.

Bei der Vorstellung sang der Evangelische Gitarrenchor das neue Ihauser Lied „Mein Ihausen, meine Heimat ist jetzt 100 Jahre alt“, das Heinrich Hinderks eigens zum Jubiläum zu einer alten Melodie getextet hat. Unter den zahlreichen Gästen und Ehrengästen war auch Ulrich Krohn, der Verfasser der „50 Jahr Chronik Ihausen“ (1908 - 1958). „Ich konnte mich damals noch auf Zeitzeugen berufen“, erinnert sich der 81-jährige Rasteder, der Mitte der 50er Jahre Schulleiter in Ihausen war. Wichtige Passagen aus der Chronik, so über die Erschließung des Ihauser Moores, sind in das aktuelle Buch eingeflossen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Am kommenden Wochenende (26. bis 28. September) wird das Jubiläum in Ihausen mit vielen Aktionen gefeiert. Neben einem Bunten Abend, dem Treffen derzeitiger und ehemaliger Ihauser, Ernteball und Erntedankgottesdienst wird es einen riesengroßen Festumzug geben.

Eröffnet werden die Feierlichkeiten an diesem Freitag um 19.30 Uhr im Festzelt auf dem Sportplatz. Den Bunten Abend gestalten Ihauser Chöre und die Theatergruppe „Vergnögte Goodheit“ aus Scheps. Sie führt das plattdeutsche Stück „Müggensack sien Venus“ auf.

Am Sonnabend sind alle jetzigen und ehemaligen Ihauser ab 14 Uhr zum einem gemütlichen Nachmittag ins Festzelt eingeladen. Unter anderem wird Reinhold Weerts etwas über die Geschichte Ihausens erzählen, es soll vor allem aber auch ausreichend Zeit für Gespräche und das Auffrischen alter Erinnerungen bleiben. Der Ernteball mit DJ Mauri beginnt um 20 Uhr.

Auftakt am Sonntag ist um 10 Uhr der Erntedankgottesdienst im Festzelt. Der große Ernteumzug, zu dem sich bereits zahlreiche Wagen angemeldet haben, beginnt um 13 Uhr. Er startet im Südring in Hollriede.

Kürzlich kam bereits die jüngste Generation im Jubiläumsjahr auf ihre Kosten: Sie feierte eine Kinder-Disco. „Mehr als 60 Mädchen und Jungen waren dabei, es hat viel Spaß gemacht. Wir möchten uns für die Unterstützung bei Fernseh Hemken und der Volksbank Westerstede bedanken“, so Ina Hobbie.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.