WIEFELSTEDE Alles begann mit Fräulein Fimmen. Fräulein Fimmen leitete Anfang der 50er Jahre des vergangenen Jahrhunderts auch den Kinderkirchenchor in Wiefel­stede. Mädchen, die damals bei ihr sangen, wurden erwachsen, entwuchsen dem Chor – und waren 1977 wieder dabei, als sich die „Reste mehrerer Chorversuche“ wiederfanden. Der „Neue“, der in der Schule probte, wurde 1980 von Barbara Bechmann übernommen. Sie führte ihn in die Kirche zurück. Er nannte sich nun Evangelischer Singkreis – und so heißt er bis heute.

Auch heute noch sind einige der Frauen, die als Mädchen bei Fräulein Fimmen mit dem Singen begonnen hatten, dabei, weiß Chorleiterin Gabriele Tardeck, die den Evangelischen Singkreis 2009 von Barbara Bechmann übernommen hatte. Und so kommt es, dass der Singkreis zwar durchaus die eine oder andere Dame im Alter von 80 Jahren in seinen Reihen hat, sich aber dennoch mit jungen Kirchentagsliedern in Schwung hält und neben jährlich mindestens einem Neuzugang insgesamt eine überaus treue Gefolgschaft vorweisen kann. Was – so betont Gabriele Tardeck – auch zeigt, dass den Frauen das Singen dort viel Spaß macht.

Dass das tatsächlich so ist, das können Zuhörer am kommenden Sonntag, 30. Oktober, ab 17 Uhr in der Wiefelsteder St. Johannes-Kirche feststellen, wenn der 36 Frauen zählende A-Cappella-Chor bei seiner alle zwei Jahre stattfindenden „Abendmusik“ zeigen möchte, was er so „drauf“ hat (siehe Infokasten). „Das Singen von Kirchenliedern tut uns gut und macht einfach Spaß“, sagt Gabriele Tardeck. Das gilt wohl auch für die wöchentlichen Übungsabende immer montags ab 20 Uhr im Gemeindehaus, zu denen stets auch eine feste „Teepause“ gehört, wie Anne Dörte Bohl, Adelheid Ahting und Annegret Rublack betonen, die beim Singkreis fürs „Praktische“ zuständig sind. Der Chor leistet sich nämlich mit diesen Damen einen Vorstand, ohne jedoch ein Verein zu sein und sieht seine Hauptaufgabe darin, die Gottesdienste zu begleiten und auch „besondere Anlässe“ mitzugestalten. „Da kommen 12 bis 16 Einsätze pro Jahr zusammen“, sagt die Chorleiterin, die bereits seit dem Jahr 2000 von Barbara Bechmann auf ihre künftige Aufgabe vorbereitet worden war. Neuzugänge auch ohne Notenkenntnisse sind stets willkommen beim Singkreis, dessen musikalische Leiterin betont: „Jeder kann singen.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bei der alle zwei Jahre stattfindenden Abendmusik können sich die Sängerinnen offenbar über mangelnden Zuspruch nicht beklagen. Besonders gern erinnern sie sich jedoch an das 25-Jährige Dienstjubiläum Barbara Bechmanns im Jahr 2005: „Da hatten wir volles Haus in der St. Johannes-Kirche“, erinnert sich Tardeck an einen Abend mit fast 200 Zuhörern. Und auch das Johanneskonzert im Jahr 2007 anlässlich des 950-jährigen Bestehens der Kirche und des Ortes Wiefelstede zugunsten der Orgelrestaurierung fand vor vollem Haus statt.

Auch die Abendmusik am kommenden Sonntag ist wie jede Abendmusik übrigens ein Benefizkonzert. Denn für die Restaurierung der Christian-Vater-Orgel wird immer noch Geld benötigt, wissen auch die Sängerinnen. Bereichert wird das Programm in der St. Johannes-Kirche vom Flötenkreis Wahnbek-Loy unter Leitung von Kyong-Ae Kolss und von Barbara Bechmann an der Truhenorgel.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.