RASTEDE Der Künstler aus Kassel zeigt sowohl abstrakte als auch gegenständliche Werke. Einige Bilder erzählen Geschichten.

Von Christian Bartsch RASTEDE - Faszi-

niert von den Räumen des Palais Rastede ist nach eigenem Bekunden der Maler Enrico Pellegrino: „Gerade die alte Bausubstanz und die farbigen Wände schaffen einen interessanten Kontrast zu meinen Bildern.“ Am morgigen Sonntag, 11.15 Uhr, wird seine Ausstellung mit einem einführenden Vortrag von Hartwig Struckmeyer, Galerie Beverstedtermühlen, eröffnet.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Pellegrinos Arbeiten zeigen die Bandbreite, die zwischen der gegenständlichen und abstrakten Malerei möglich ist: „Ich brauche den Gegenstand, brauche den äußeren Eindruck, bevor ich durch schrittweise Reduktion und Übermalung der ursprünglichen Skizze zu den abstrakten Bildern komme.“ Diese Arbeitsweise, nahe an der Natur („und wenn es nur eine Mandarine ist“), liegt ihm seit je her. „Nur aus der Vorstellung zu malen, ist einfach nicht meine Sache.“

Seine oftmals stark farbigen Bilder sind dabei immer dekorativ, aber eben nicht nur. „In letzter Zeit beschäftige ich mich immer mehr damit, kleine Geschichten in meinen Bildern zu erzählen.“ Seine Winterlandschaften, im Palais zu sehen, sind da ein gutes Beispiel. Da flieg der Raubvogel auf das Mäuslein zu und im Hintergrund geht ein Mann in Richtung Friedhof – keine Frage, Vergänglichkeit ist das Thema.

Etwas überrascht haben ihn die Räume des Palais dann aber doch: In seinem Kasseler Atelier hat Pellegrino am Computer geplant, welches Bild wo hängen soll. „Als ich dann hier war, habe ich das alles noch einmal gemacht.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.