EDEWECHT Die Fans feierten ihre Bürgermeisterin schon fast enthusiastisch. Ohne eine Zugabe durfte Petra Lausch die Bühne nicht verlassen. Und selbst danach forderten die zahllosen Feiernden eine weitere Zugabe, die von der Edewechter Bürgermeisterin allerdings nicht mehr gegeben wurde. Mit dem Hit „Love Generation“ von Bob Sinclair hatte Frau Lausch im November letzten Jahres den „Bürgermeister-Karaoke-Wettbewerb“ von Radio Bremen-Vier gewonnen. Am Sonnabend wurde nun der 1. Preis eingelöst: Eine riesengroße Fete auf dem Edewechter Marktplatz.

Inzwischen ist es üblich geworden, dass die großen Zeltfeten erst so richtig um 23 Uhr oder noch später losgehen. An diesem Sonnabend war alles anders. Bereits pünktlich zu Beginn der Veranstaltung um 20 Uhr waren so viele Besucher auf dem Festplatz, dass die Verantwortlichen sofort mit ihrem Programm begannen. Dabei konnten alle Altersgruppen auf dem zu einem Festplatz umfunktionierten Marktplatz angetroffen werden.

Gegen 21 Uhr hatte Petra Lausch ihren ersten Auftritt, gefolgt von den „Holy Tony-Singers“, einer Gesangsgruppe mit Mitarbeitern der Edewechter Gemeindeverwaltung. Zwei weitere Auftritte der Bürgermeisterin folgten noch an diesem Abend.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ein weiterer Höhepunkt war der Auftritt des Moderatoren-Duos „Der Dicke und der Dünne“ (Marcus Rudolph und Jens-Uwe Krause) von Bremen Vier. Neben fetziger Musik hatten sie viele kleine Geschenke im Gepäck, um die sich die Besucher vor der Bühne rissen. Bis in den frühen Morgen dauerte die Party an. Neben der Edewechter Bevölkerung hatte die Party an diesem Abend noch einen großen Gewinner: Das Kinderfest in der Gemeinde Anfang September. Sowohl der Eintritt (einen Euro pro Person) als auch zahlreiche Spenden sorgten für eine gute finanzielle Grundlage.

Einen großen Dank richtete Bürgermeisterin Lausch, die zum ersten Mal vor einem solch großen Publikum sang, an Heiner Vogel und Silke Neumann. Während Vogel in der Bevölkerung fleißig die Werbetrommel gerührt und alle dazu aufgefordert hatte, bei der telefonischen Abstimmung zum Bürgermeister-Karaoke für Lausch zu stimmen, brachte Silke Neumann der Bürgermeisterin die richtigen Töne bei. Mit dem bekannten Erfolg, der Edewecht eine außerplanmäßige Riesenfete bescherte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.