Zum 14. Mal ging es bei einem Fußballturnier für Betriebssportmannschaften um den „Rügenwalder Mühle Cup“. Unter den 18 Mannschaften, die in Westerholtsfelde um den Pokal des Bad Zwischenahner Unternehmens kickten, setzte sich das Team von WE-Druck gegen die PowerBlades durch. Die Entscheidung fiel allerdings erst im Elfmeterschießen mit 2:1. Für die Veranstaltung hatte das Organisationsteam des Rügenwalder Mühle Cups – Nicole Riechelmann, Mario Lück und Monika Abt – rund 20 Helfer. Außerdem wurde ein interessantes Rahmenprogramm mit Verpflegung geboten. Der Erlös des Turniers wird auch in diesem Jahr einem guten Zweck zur Verfügung gestellt. Er kommt dem Verein „Glücksbringer am Meer“ in Bad Zwischenahn zugute. Die Übergabe ist für kommende Woche geplant.

Erfolgreich verlaufen sind auch die Arbeiten am Solarpark Ekern. Ein wichtiges Etappenziel wurde gerade rechtzeitig zum 30. Juni erreicht: Bis zu den Wechselrichtern waren alle Arbeiten erledigt worden. Nach der Unterschrift von Guido Hedemann, Geschäftsführer der PV Ekern, wurde von der EWE-Netz die Vergütungsfähigkeit bestätigt. Bis Ende Juli sollen auch die Restarbeiten erledigt werden, darunter der Bau von zwei Trafostationen und der Übergabestation zum Anschluss der Anlage ans Stromnetz. Die Anlage, an der über die BEP Bürgerenergiepark Ammerland-Oldenburg auch Bürger beteiligt sind, soll jährlich rund zwei Millionen Kilowattstunden Strom liefern.

Auf Einladung von Susanne Miks, Landtagskandidatin der Ammerländer Grünen, und Sonja Wagner, Pressesprecherin des Kreisvorstands der Ammerländer Grünen, waren 23 Frauen zum „Rendezvous im Park“ gekommen. Sie hörten etwas über die Geschichte des Parks und bestaunten die in einer Aktion von Landfrauenvereinen umstrickten Bäume. Im Friedhofsgarten sprachen sie über das Konzept der Grabgestaltung als großes Beet ohne Umgrenzungen, und im Blindengarten war ihr Tast- und Geruchssinn gefordert. Bei angeregten Gesprächen während der Führung und beim Picknick wurde nicht nur über das Gesehene und über die eigenen Gartenerfahrungen gesprochen, sondern auch über andere Themen wie Wohnformen im Alter und den Fachkräftemangel in pflegerischen und pädagogischen Berufen. Manche Frauen forderten mehr Krippenplätze, die bedarfsorientiert zu den Randzeiten Betreuung bieten. Andere schlugen vor, Blühstreifen an den Straßenrändern anzulegen und auf Ausgleichsflächen Wildblumen auszusäen. Susanne Miks stellte am Ende fest, dass der ersten von Frauen für Frauen organisierten Veranstaltung weitere folgen sollen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zahlreich erschienen waren auch die Unternehmerfrauen aus dem Handwerk (UFH ) zur Jahreshauptversammlung im Museumskroog in Specken. Im Rückblick lobte die 1. Vorsitzende Gerda Kahle die Mitglieder für den guten Zusammenhalt und die tatkräftige Unterstützung. Anschließend wurde sie im Amt bestätigt. Christa Haskamp als 2. Vorsitzende legte ihr Amt nach 18 Jahren nieder. Gewinnen konnten die Unternehmerfrauen Brigitte Steckel (Westerstede) als Nachfolgerin. In ihren Ämtern wurden bestätigt Schriftführerin Ute Martens, Kassenwartin Christa von Seggern und Pressesprecherin Ingrid Buß-Middendorf.

Um für das Musical „Leben im All“ zu proben, hat der Regenbogenchor der Ev-luth. Kirchengemeinde Zwischenahn eine dreitägige Probenfreizeit auf der Insel Langeoog absolviert. 20 Kinder zwischen vier und zwölf Jahren haben unter der Leitung von Kreiskantor Hartmut Fiedrich und Neele Brüntjen für den Auftritt am Donnerstag, 12. Juli, um 16 Uhr in der Katharina-Kirche in Rostrup geübt. Möglich gemacht hat die Fahrt auch der „Förderverein Musik in der Ev.-luth. Kirchengemeinde Zwischenahn“. Dessen Vorsitzende Ilse Buhrmann überreichte dem Chor die finanzielle Unterstützung in Höhe von 250€ Euro in Form eines symbolischen Schecks.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.