Die Vereine sind begeistert von der großen Resonanz. Zum Abschluss kam die Erntekrone in die Kapelle.

Von Hildburg Lohmüller

Vreschen-Bokel - Emsiges Treiben herrschte Sonntagnachmittag auf dem Hof der Familie Ringeling am Brückenweg in Vreschen-Bokel. Zahlreiche Kinder waren mit Feuereifer dabei, um die kleine Erntekrone zu binden. Dicht umlagert war auf der Diele sowohl der große Tisch, auf dem das Getreide ausgebreitet lag, als auch das Ernte-Kronengestell, das an einem Seil von der Decke herab hing.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Eltern und Kinder sortierten sorgsam den Getreidehaufen und schnitten die Ähren für die Erntekrone auf die richtige Länge. Immer eine Handvoll Ähren reichte der Nachwuchs zu Ingrid Timmermann und Petra Kempen, die damit die kleine Erntekrone schmückten. Die achtjährige Alina ist das erste Mal dabei und findet Erntekronebinden toll. Auch Simon, fünf Jahre alt, ist begeistert: „Das macht viel Spaß“.

Mittlerweile hat auch das Erntekronebinden für die Kinder einen festen Platz im Terminkalender in Vreschen-Bokel. „Wir wollen damit Brauchtum an die nächste Generation weitergeben“, betonte Volker Maartz, 2. Vorsitzender des Ortsbürgervereins und fügt hinzu: „Ich bin begeistert von dieser tollen Resonanz“.

Jungen und Mädchen vom Kindergarten „Die Brücke“ aus Augustfehn sangen zum Abschluss Lieder, bevor die geschmückte Erntekrone zum Festgottesdienst mit Pastorin Sygun Hundt in die Vreschen-Bokeler Kapelle getragen wurde.

Auftakt zu dieser Veranstaltung war am Sonnabend auf der Diele der Familie Ringeling das Erntekronebinden mit anschließender Scheunenfete. Mitglieder vom Ortsbürgerverein und vom Ortslandvolkverein Vreschen-Bokel hatten das Fest gemeinsam organisiert. „Es war eine gute Stimmung und das Spanferkel war schnell aufgegessen“, zog Olaf Kauck vom Festausschuss des Ortsbürgervereins Bilanz.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.