Westerstede Die Nähmaschinen rattern um die Wette. „Verflixt“, entweicht es Waltraud Carstens, „die Maschine ist verstellt. Das wird so nichts.“ Die gelernte Schneiderin aus Zwischenahn blickt auf den champagnerfarbenen Paillettenstoff, der sich arg zusammengezogen hat. Eigentlich soll aus dem schillernden Material ein Rock werden. Nun heißt es aber erst einmal, die verunglückte Naht aufzutrennen.

Waltraud Carstens gehört zu den Näherinnen des Westersteder Freilichttheaters. Seit Wochen treffen sich mehrere Frauen regelmäßig in der kleinen Nähstube unterm Dach im Jaspershof, um an den Kostümen für die neue Saison herumzusticheln. Einige haben sich das Schneidern zum Hobby erkoren, andere haben eine entsprechende Ausbildung absolviert.

Premiere von „Alice im Wunderland“ ist am Freitag, 9. Juni, um 17 Uhr auf dem Alten Markt in Westerstede.

Weitere Termine: 11. Juni (17 Uhr). 13. Juni (8.30 und 11 Uhr), 14. Juni (8.30 und 11 Uhr), 15. Juni (8.30 und 11 Uhr), 17. Juni (17 Uhr), 18. Juni (17 Uhr), 20. Juni (8.30 und 11 Uhr), 21. Juni (17 Uhr), 22. Juni (21 Uhr, Nachtvorstellung) und 24. Juni (17 Uhr)

Der Vorverkauf findet über Nordwest-Ticket (Telefon  04 21/ 36 36 36) und über die Touristik Westerstede (Telefon  0 44 88/5 56 60) im Rathaus statt.

    www.nordwest-ticket.de

Zu Letzteren gehört Erika Kruse. Seit zehn Jahren ist die Ocholterin Chefin der Nähstube. An diesem Nachmittag schneidet sie auf einem großen Tisch Filz und Stoff für rot-graue Kopfbedeckungen zu. Vor ihr liegen diverse Kostümzeichnungen und Schnittmuster. Derweil sortiert Barbara Büsing Hemdchen und Hosen nach Farben und hängt sie auf eine Kleiderstange. Die Petersfehnerin ist neu im Team. Alle anderen sind „alte Hasen“.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Um einen Hasen geht es unter anderem in dem Stück, für das die fleißigen Frauen die Bekleidung kreieren. „Alice im Wunderland“ wird vom 9. Juni an auf dem Alten Markt vor der St.-Petri-Kirche aufgeführt. Einen Tag später hat dort „Hammerschläge in Westerstede“ Premiere. „In ungefähr zwei Wochen fangen wir an, dafür zu nähen“, sagt Erika Kruse. Momentan hat die ­„Alice“-Garderobe Vorrang.

Helga Hannibal verziert ein blaues Kleid, das demnächst die Titelfigur tragen wird, mit weißen Rüschen. Auf dem Platz neben ihr ist Annegret Schubert-Bruns dabei, warme fleeceartige Jacken für vier Grinsekatzen zu nähen. Elke Welp – die Dienstälteste in der Damenriege und Herrin über den Fundus – sucht aus Gläsern farblich passende Knöpfe für eine rote Bluse.

„In der letzten Maiwoche wollen wir die Kostüme fertig haben“, berichtet Erika Kruse. Die Anproben stehen dann auf dem Plan. Die Kostümproben sind etwa eine Woche später. Bis dahin müssen Saumlängen und Taillenweiten passen.

Die Nähestube – so klein sie auch ist – ist ein Paradies für Handarbeiterinnen. Auf den Regalen finden sich Garnspulen in jeder nur erdenklichen Farbe. Schnallen, Knöpfe, Litzen – alles vorhanden. Dazu viele schöne Stoffe.

„Einige bekommen wir gespendet, andere müssen wir selber kaufen“, sagt Kruse, die bis vor 15 Jahren eine Änderungsschneiderei führte. Für „Alice im Wunderland“ hat sie mehr als 60 laufende Meter angeschafft; die Bahnen sind in der Regel 1,40 Meter breit. Allein für das Gewand der Königin müssen drei Meter Brokat und drei Meter Unterstoff verarbeitet werden. Der König wird immerhin noch in fünf Meter Stoff gehüllt.

Waltraud Carstens hat sich eine andere Nähmaschine gesucht. Fix geht ihr jetzt die ­Ar­beit am champagnerfarbenen Paillettenrock von der Hand.

Kerstin Buttkus Redakteurin / Redaktion Westerstede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.