RASTEDE Geht es nun nach Bali oder doch nach Mallorca? Kapitän Ludwig von Ballheimer (gespielt von Wolfgang Helmers) scheint sich da nicht so sicher zu sein. In seiner ersten Ansprache an die Passagiere der M.S. Rastää sagt er: „Hier ist Ludwig von Ballermann, Ihr Kapitän. Ich wünsche Ihnen eine angenehme Reise ins sonnige Mallorca, äh Bali.“

Der Kapitän mit seiner Vorliebe für hübsche Frauen und Champagner ist aber nicht der einzige, der im neuen Stück der Späälkoppel Rastä, „Eenmaal Bali un trüch“, für Turbulenzen sorgt. Und deshalb gab es bei der Premiere des plattdeutschen Dreiakters am Sonnabend im Hof von Oldenburg auch viel zu lachen.

Gleich zu Beginn stolpert ein Passagier, bepackt mit Luftmatratze, Rucksack und Kamera, durchs Publikum und sucht seine Kabine. Der Passagier ist eigentlich der Regisseur des Stückes, Peter Zawischa, der noch schnell einen Schnappschuss von Bürgermeister Dieter Decker macht, bevor er an Bord geht.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dort schimpfen der Erste Offizier Gerd Staumoser (Bernd Evers) und Barkeeperin Rosalinde Schönfelder (Sabine Richter) gerade über ihren Kapitän: „Der versucht, auf dem Radarschirm RTL und SAT 1 hereinzubekommen“, schüttelt Rosalinde nur den Kopf.

Der nächste Passagier passt so gar nicht in das Luxusambiente der M.S. Rastää: Landstreicher Siegfried Engel (Helmut Wenken) mit Aldi-Tüte und Dosenbier. Er habe die Reise bei einer Tombola gewonnen, behauptet er auf die Frage, wie ein Penner wie er sich eine solche Reise leisten könne.

Auf den Landstreicher kommt jedoch harte Arbeit zu: Er wird den übrigen Passagieren kurzerhand als neuer Kapitän untergejubelt. Ludwig von Ballheimer nämlich hat sich mit der hübschen Sabine Hübner (Ute Eisenberg) und einer Flasche Champagner in einem Rettungsboot abgesetzt.

Kapitän Sigi führt daraufhin die Happy-Hour in der Schiffsbar ein und verteilt Freigetränke an die Gäste. Dass dies für heiteren Trubel sorgt, ist garantiert.

In weiteren Rollen sind Gaby Hinrichs, Frank Kehrmann, Julia Christians und Hildegard Kröger zu sehen.

bringt die Späälkoppel Rastä das Stück „Eenmaal Bali un trüch“ auf die Bühne im Hof von Oldenburg. Für alle Vorstellungen gibt es noch Karten.

sind am Donnerstag, 11., Mittwoch, 24., Freitag, 26., und Sonnabend, 27. November, jeweils ab 20 Uhr, sowie am Sonntag, 14. und 21. November, jeweils ab 16 Uhr (Einlass ab 14.30 Uhr).

im Mini-Markt, Anton-Günther-Straße 1a, in Rastede (Tel. 0 44 02/97 42 80) oder per E-Mail unter theater.heimat verein @gmx.de

Frank Jacob Rastede/Wiefelstede / Redaktion Rastede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.