Delfshausen /Südbäke Im März wird der Heimatverein Südbäke 70 Jahre alt: Er wurde am 2. März 1948 gegründet. Genauso alt wird auch die Speelkopppel des Vereins, die bereits seit Anfang Januar dreimal wöchentlich im Dorfkrug Delfshausen für ihr neues Stück probt. Und da Jubiläumsjahr ist, hat sich die Truppe ein Stück ausgesucht, das sie bereits 1972 aufgeführt hat: „Frikadellen“ von Erich Hagemeister und Günther Siegmund.

Vier Aufführungen geplant

Premiere mit der Neuauflage der plattdeutschen Komödie „Frikadellen“ feiert die Speelkoppel des Heimatvereins am Freitag, 9. März, um 20 Uhr im Dorfkrug Delfshausen. Diese Premiere ist bereits fast ausverkauft, einige Karten sind aber dafür noch erhältlich, meldet die Speelkoppel. Weiter Aufführungen sind am Sonntag, 11. März, um 14.30 Uhr (vorher Kaffeetafel), am Freitag, 16. März, um 20 Uhr (ebenfalls fast ausverkauft) sowie am Sonntag, 18. März, um 18 Uhr. Vorbestellungen von Karten sind bereits möglich im Dorfkrug Delfshausen unter Telefon   0 44 02/7 77 27.

„Wir werden das Jubiläum in diesem Jahr ausschließlich mit der Aufführung dieses Stückes feiern“, erklärte Heimatvereinsvorsitzende Marianne Hinkelmann am Mittwochabend bei den Proben. Als „Frikadellen“ das erste Mal aufgeführt wurde, da spielten die damaligen Akteure noch in der Gaststätte Fritz Oeltjen in Südbäke. „Damals hatte meine Mutter Helga noch die Rolle des Dienstmädchens Aurora übernommen“, erinnert sich Marianne Hinkelmann, die nun im Jubiläumsjahr auch unbedingt diese Rolle spielen will.

Mitte der 80er Jahre brannte die Gaststätte Fritz Oeltjen ab. Seitdem hat die Speelkoppel im Dorfkrug Delfshausen eine Heimat gefunden. Dort ist nun am Freitag, 9. März, um 20 Uhr Premiere für die Neuauflage von „Frikadellen“. Insgesamt planten die Südbäker vier Aufführungen, die Kartenvorbestellung ist bereits möglich (siehe Infokasten).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Worum geht’s in dem Stück? Hausherr Karl Burmann hat zum Geburtstag geladen und möchte darüber hinaus ein weiteres mehr oder weniger freudiges Ereignis mitteilen. Gegessen wird dabei, was auf den Tisch kommt – und das sind Frikadellen, die bereits einige Tage älter sind. Dem von Natur aus geizigen Karl kommt das sehr gelegen, bis er aus der Zeitung erfährt, dass sich ein Zwischenfall ereignet hat, der ebenfalls mit älteren Frikadellen zu tun hat und ihn und seine Frau in äußerste Verlegenheit bringt, nachdem bereits alle seine Gäste ordentlich zugelangt haben. Nun kommt es immer wieder zu überraschenden Wendungen – und am Ende stellt sich die durchaus moralische Frage, ob es letztlich eher die Frikadellen oder die Menschen sind, die als verdorben gelten können.

Einen „Speelbaas“ haben die Südbäker übrigens schon lange nicht mehr. „Wir gestalten das Stück jeweils gemeinsam“, verrät Marianne Hinkelmann: Die, die bei den Proben jeweils nicht gerade auf der Bühne stehen, haben einen Blick auf alles, entschieden wird über die Gestaltung dann eben gemeinsam.

Bei „Frikadellen“ wirken auf der Bühne neun Akteure mit: Jochen Lübs, Elke Büsing, Elke Westerholt-Bloy und Tochter Tomke, Henning Pieper, Sven Pehrson, Marianne Hinkelmann, Thorsten Duvenhorst und Renke Duvenhorst.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.