Bokel Nur beim Winter, da mussten die Hobbyfotografen denn doch passen. „Es gab im Vorjahr ja keinen mit Schnee oder Raureif“, sagt Heinz Friedrichs. Gemeinsam mit Eckard Klages und Michael Keiser hat er den neuen Fotokalender des Ortsbürgervereins Bokel für 2019 mit schönen fotografischen Stimmungen aus der Bauerschaft Bokel bestückt – und so musste eben nur für die kalte Jahreszeit aus dem vorhandenen Fundus geschöpft werden. „Aber sonst ist alles neu“, sagt Eckard Klages.

Nun liegt er vor, der mittlerweile zweite Bokeler Fotokalender, der auch an diesem Samstag beim Nikolausmarkt ab 14.30 Uhr auf dem Dorfplatz bereits erworben werden kann. 10 Euro kostet er. Er erscheint in einer Auflage von 100 Stück und bietet 12 Motive ausschließlich aus der Bauerschaft. „Bokel im Panorama“ ist denn auch der Titel – und auf dem Deckblatt ist gleich der ganze Ort zu sehen – aus der Luft. Michael Keiser hat das Foto mit einer Drohne „geschossen“.

Wo’s den Kalender gibt

Zu haben ist der Kalender in Bokel nicht nur beim Nikolausmarkt an diesem Samstag, sondern auch bei Heinz Friedrichs (Telefon   0 44 02/64 94), Willy Peper (Telefon   0 44 02/6 00 59), Enno Kruse (Telefon  0 44 02/6 09 69), Dieter Buschmann (Telefon  0 44 02/6 98 46) und im Frisörsalon Beate Minnemann.

Gleich im Januar etwa stimmt „De oole Mölkstand im Winterkleid“ am Gerkkenstorsweg auf frostige Zeiten ein. Und auch an der Mansholter Straße setzt sich der Winterzauber im Februar fort, bevor ein brennender Himmel über Bokel den März begleitet. Wer dabei welche Fotos gemacht hat, das wird nicht verraten. „Der Kalender ist ein Gemeinschaftswerk“, sagen die Fotografen. Und so verraten auch die „Frühlingsboten im April“, ein „Bett im Grünen“ im Mai oder auch die „Farbenpracht am Fasanenweg“ im Juni nicht, wer sie jeweils entdeckt und verewigt hat.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Schon im Vorjahr hatte der Ortsbürgerverein mit einem ersten Bokeler Fotokalender einen Beitrag zum 50-jährigen Bestehen des Vereins geleistet. Damals hatten sich Heinz Friedrichs, Eckard Klages und Willy Peper auf Fotopirsch begeben. „Der Kalender musste sogar noch nachgedruckt werden“, berichtet Heinz Friedrichs vom Erfolg der erstenn Ausgabe.

War dieser erste Kalender noch in DIN A 4 gehalten, wird der neue in DIN A 3 angeboten. So kommt die „Ländliche Idylle am Gerkentorsweg“ im Monat Juli ebenso noch besser zur Geltung wie die „Oldtimer-Parade“ anlässlich des OBV-Jubiläuums, die nun den August ziert. Und auch der Blick der Drohne über die Ortschaft – er repräsentiert den September – bietet so viel besser erkennbare Details.

Auch dieser Kalender zeigt: Die Fotografierenden waren – rein licht- und stimmungstechnisch – mehr als einmal zur rechten Zeit am rechten Ort. Ob beim „Blick auf Trampes Busch“, bei dem sich für den Oktober die ersten herbstlichen Verfärbungen der Bäume und Sträucher zeigen, oder aber beim goldenen Novembermorgen „Am Wald“, bei dem das Gegenlicht den Nebel erstrahlen lässt. Mit dem „Alten Kirchweg in Weihnachtsstimmung“ schließt sich dann der Jahreskreis.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.