Bad Zwischenahn Überraschende Konzerteröffnungen beherrscht das Orchester Bad Zwischenahn, das bewiesen die Musiker am Freitagabend bei ihrem ersten Sommerkonzert in der Bad Zwischenahner Wandelhalle einmal mehr. Ein reines Schlagzeugsolo brachte die Zuhörer gleich zum Beginn in den richtigen Takt – und die restlichen Musiker ebenso. Unter der Leitung von Wilhelm Frieswijk legten sie gleich beim ersten Stück „Peter Gunn“ eine mitreißende Spielfreude an den Tag. Wer die Melodie zwar kannte, aber nicht mehr wusste woher, dem half Tenorsaxofonist Gilbert Rosar, die eine Hälfte des neuen Moderatorenduos auf die Sprünge.

Die Fernsehserie, in der das Stück von Henry Mancini ursprünglich Titelmelodie war, ist heute nicht mehr so bekannt, der Film Blues Brothers schon eher. Und so waren die ersten drei Musiker auf der Bühne auch stilecht mit Hut und Sonnenbrille ausstaffiert.

Aus den USA ging es direkt weiter in den Himalaya – zum „Nanga Parbat“, dem neunthöchsten Berg der Erde. Und nach Rosars Erläuterungen zu dem gleichnamigen Stück von Michael Geisler spürte wohl mancher Zuhörer eine Gänsehaut, als der Gipfel des Achttausenders musikalisch in Sicht kam. Der Abend ging, im Wechsel moderiert von Rosar und Querflötistin Nina Schnackenberg abwechslungsreich weiter. Das Orchester schaffte es spielend, Johann Strauss, Filmkomponist Hans Zimmer und die US-Band Metallica unter einen Hut zu bringen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wer erleben will, wie das funktioniert, hat dazu noch Gelegenheit: Das gleiche Programm spielen die Musiker auch an diesem Samstagabend, 29. Juni, noch einmal in der Bad Zwischenahner Wandelhalle. Karten gibt es noch für 14 Euro an der Abendkasse, Einlass ist um 18.45 Uhr, das Konzert beginnt um 19.30 Uhr.

Christian Quapp Redakteur / Redaktion Bad Zwischenahn
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.