A28 nach Unfall in Oldenburg wieder frei
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 3 Minuten.

Vier Fahrzeuge Beteiligt
A28 nach Unfall in Oldenburg wieder frei

Augustfehn Geburtstagsstimmung in Augustfehn: Zum 70. Mal wird von diesem Freitag, 26. Juli, bis Montag, 29. Juli, im Fehnort das „Fest der 1000 Laternen“ gefeiert. Vieles ist geplant, hier ein paar Tipps:

Für jede Generation

Sie sind für Jung und Alt ein Erlebnis: die Umzüge, die sich Freitagabend ab 20 bzw. ab 21 Uhr durch das geschmückte Ortszentrum schlängeln.

Vieles gibt es für Klein und Groß auch am nächtlichen Himmel zu bestaunen: Freitags wird ab 23 Uhr ein „Lichtergruß“ gesandt und am Samstag ab 23 Uhr an der Bahnhofstraße ein fulminantes Feuerwerk abgebrannt.

Was ist das Volksfest ohne Buden und Fahrgeschäfte? Markttrubel herrscht auf dem Eisenhüttengelände am Samstag ab 13 Uhr, am Sonntag ab 11 Uhr und am Montag ab 14 Uhr. Frühaufsteher besuchen am Sonntag ab 8 Uhr den Floh- und Trödelmarkt im Bereich Mühlenstraße/Poststraße/An den Eichen. Anschließend (ab 10 Uhr) kann man dann den ökumenischen Gottesdienst auf dem Springbrunnengelände besuchen. Feucht-fröhlich geht es im wahrsten Sinne wieder bei der Waschzuber-Regatta am Sonntag ab 14 Uhr zu, wenn Badewannenkapitäne den Augustfehn-Kanal entern.

Für Musikfans

Musik gibt’s für jeden Geschmack: z.B. klassischen Rock mit den Rockalots (Samstag, 19 Uhr, Bahnhofstraße), Seemannslieder mit den Fehntjer Shanty-Chor (Sonntag, 11 Uhr, Bahnhofstraße), Blasmusik mit der Blaskapelle Augustfehn (Sonntag, 13.30 Uhr, Bahnhofstraße), Parodien von Pop- und Rockgrößen von Buddy & Soul (Sonntag, 18 Uhr, Bahnhofstraße) oder einen Musik-Mix mit J. Brinker (Montag, 19 Uhr, Bahnhofsstraße).

Für Partygänger

Hinein ins Vergnügen: Freitag wird ab 21 Uhr im Festzelt die Eröffnungsparty gefeiert. Nachtschwärmer zieht es am Montag bestimmt zur Aftershow-Party (23.45 Uhr, im Piano, Mühlenstraße oder Gleis 3, im Bahnhof).

Für Familien

Nicht nur am Wochenende, sondern auch am Montag gibt es einiges für Familien. Dann kann man ab 14 Uhr zu reduzierten Preisen die Fahrgeschäfte nutzen und ab 15.30 Uhr auf dem Augustfehn-Kanal das Quietsche-Entenrennen verfolgen.

Für Senioren

Bingo und Döntjes gibt es für Senioren, aber auch für sonstige Interessierten beim Bingo-Nachmittag (Montag, 14.30 Uhr, Festzelt).

Für Aktive

Selbst sind der Mann und die Frau? Dann sollte man seine Kraft als Team prüfen. Weitere Gruppen können noch beim Firmen- und Vereinsnachmittag mit Tauziehwettbewerb mitmachen (Samstag, 16 Uhr, Festzelt). Tänzerisches Talent ist beim 1. Dance-Contest gefragt (Samstag, 14 Uhr, Bahnhofstraße) Gesangstalent beim Wettstreit „Augustfehn sucht den Superstar“ (Montag, 19.30 Uhr, Festzelt).

Grafik zum Thema als PDF.

Trommelwirbel zum Auftakt: Auch mehrere Musikgruppen begleiten den Festumzug. BILD: Kerstin Schumann

Gleich zwei Festumzüge, viele Straßensperrungen und Geduld bei der Parkplatz-Suche

Dieses Jahr wird das „Fest der 1000 Laternen“ gleich mit zwei Umzügen eröffnet.

Der erste (nur Festwagen ohne Fußgruppen) startet von der Stahlwerkstraße und führt entlang des Friedensweges, der Südgeorgsfehner Straße, der Schulstraße zurück zur Stahlwerkstraße. Hier reihen sich die Fahrzeuge in den großen Festumzug ein.

Der Hauptumzug setzt sich um 21 Uhr in Bewegung. Die Fußgruppen starten an der Straße Am Kanal (in Höhe Fa. Lopa), queren die Osterkamp-Brücke und laufen auf die Stahlwerkstraße. Die Festwagen, die schon eine Runde durch den Ort gezogen sind, warten an der Ecke Schulstraße/Stahlwerkstraße und schließen sich den Fußgruppen auf der Stahlwerkstraße an.Die Route führt von der Stahlwerkstraße über die Hauptstraße, die Mühlenstraße und die Buchenallee. Während die Fußgruppen von dort über die Bahnhofstraße zum Festplatz zurückkehren, fahren die Festwagen weiter über die Lessing-Straße, die Von-Kleist-Straße, die Hauptstraße zurück auf die Stahlwerkstraße bis zu Schranken. Der Umzug wird durch die Feuerwehr Bokel-Augustfehn abgesichert.

Wegen des Volksfestes sind umfangreiche Straßensperrungen im Ortskern geplant: Von Freitag, 18 Uhr, bis Dienstag, 11 Uhr, kann der Durchgang „An den Eichen/Eisenhüttenplatz“ nicht passiert werden.

Am Freitag wird die Stahlwerkstraße (ab Uplengener Straße bis Friedensweg) von 18 bis 24 Uhr gesperrt (nur Anwohner können passieren). Der Bereich An den Moorkämpen/Geometer-Wöbcken-Brücke bleibt frei. Stattdessen werden jedoch folgende Bereiche voll gesperrt: die Kreuzung Am Kanal/Schulstraße/Stahlwerkstraße (20.45 bis 24 Uhr), der Friedensweg und die Südgeorgsfehner Straße (Friedensweg bis Schulstraße) jeweils von 20 bis 21 Uhr sowie die Schulstraße von 20.30 Uhr bis 21.30 Uhr, ferner die Stahlwerkstraße (Schulstraße bis Hauptstraße) von 20.30 bis 1 Uhr, die Hauptstraße (Stahlwerkstraße bis zur Von-Kleist-Straße) von 20.30 bis 23.30 Uhr, die Mühlenstraße (Hauptstraße bis Bahnübergang) von 20.30 bis 22.30 Uhr sowie die Buchenallee, die Lessingstraße und die Von-Kleist-Straße jeweils von 21 bis 23.30 Uhr.

Am Samstag wird anlässlich des Feuerwerks die Stahlwerkstraße (ab Osterkamp-Brücke bis Bahnhofstraße) von 22.30 bis 24 Uhr voll gesperrt.

Am Sonntag gibt es folgende Vollsperrungen wegen des Flohmarktes und der Waschzuberregatta: Mühlenstraße (ab Hauptstraße bis Bahnhofstraße) von 6 bis 18 Uhr, Poststraße (von der Mühlenstraße bis zur Apotheke von 6 bis 18 Uhr), Straße An den Eichen (Mühlenstraße bis Poststraße) von 6 bis 18 Uhr, Stahlwerkstraße (ab Schulstraße bis Zufahrt Aldi/Edeka) von 14 bis 17 Uhr, Osterkamp-Brücke (14 bis 17 Uhr).

Am Montag wird wegen des Entenschwimmens die Stahlwerkstraße (und die Osterkamp-Brücke) zwischen Schulstraße bis zur Zufahrt Edeka von 15 bis 17.30 Uhr voll gesperrt.

Hier kann man parken: Parkplätze sollen eigens ausgewiesen werden. Von Seiten der Veranstalter wird empfohlen, an der Industriestraße, bei den Verbrauchermärkten, auf dem Tellberg oder auch auf den Schulplätzen zu parken. Dabei ist jedoch zu beachten, dass einige Plätze zeitweise z.B. wegen des Umzugs nicht erreichbar sind.

Wer nicht zum Volksfest will, sollte den im Ortskern umfahren. Umleitungen sind ausgeschildert.


Mehr Infos:   https://fest-der-1000-laternen.com/ 
Doris Grove-Mittwede Redakteurin / Redaktion Westerstede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.