Augustfehn Eine neue Kunstausstellung wird diesen Sonntag, 30. August, um 16 Uhr in der Galerie der Augustfehner Eisenhütte eröffnet. Zu sehen sind in den nächsten Wochen Bilder von Ralph de Jongh, der vielen von den Auftritten als Bluessänger in Augustfehn bekannt ist. Der Künstler ist anwesend bei der Vernissage. Gäste sind herzlich willkommen, um Mundschutz wird gebeten.

Wie es in der Ankündigung ferner heißt, habe der Niederländer schon als Kind gemalt und im Alter von 15 Jahren sei die Musik dazu gekommen. Die Malerei von Ralph de Jongh sei inspiriert unter anderem durch Werke von Karel Appel, Picasso, Anton Heyboer und Rothko. Form, Linien und Farben entstünden spontan, verwendet würden Acrylfarbe, Pastellfarbe und Tinte. Primitive Kunst, auch Outsider Art, würden seine Arbeiten genannt genannt.

Die Ausstellung läuft bis zum 15. Oktober und kann dienstags von 12 bis 21 Uhr besucht werden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Doris Grove-Mittwede Redakteurin / Redaktion Westerstede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.