+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 4 Minuten.

Einigung in Tarifverhandlungen
2,8 Prozent mehr Geld für Beschäftige des Öffentlichen Dienstes

Ofenerfeld Als Rita Kropp, „Baas“ des Heimatbundes „De Spieker“, und Stefan Meyer, Plattdeutschbeauftragter bei der Oldenburgischen Landschaft, am Donnerstagabend den „Plattdüütsch Klenner“ zur Präsentation ins Heinrich-Kunst-Haus in Ofenerfeld brachten, da kamen sie gerade druckfrisch vom Isensee-Verlag: „De sünd noch warm“. Die Herausgeber des plattdeutschen Kalenders stellten gemeinsam mit Karin Linden vom „Spieker“ und Theo Gerdes vom Verein Begegnungsstätte Heinrich Kunst den neuen Kalender „up dat Jahr 2017“ vor.

Nach mehr als tausend Stunden ehrenamtlicher Arbeit wurde ein Werk vorgelegt, durch das sich als roter Faden das Thema „500 Jahre Reformation“ zieht. Texte und viele Fotos von besonderen Kirchen aus dem Oldenburger Land widmen sich auch diesem Thema. Richard Eckhoff begrüßte als Vorsitzender des Vereins Begegnungsstätte Heinrich Kunst die Gäste und freute sich, dass das Haus als Bühne für die Vorstellung des Kalenders genutzt wurde. Er wünschte ihm eine breite Verteilung im Oldenburger Land: „eine schöne Zugabe zum Weihnachtsfest“. Das Trio Mitwollen aus Edewecht rundete mit Gesang unter Akkordeon- und Gitarrenbegleitung das Programm ab und erntete viel Beifall. Der „Klenner“ ist auch in Buchhandlungen mit Plattdeutsch-Abteilung erhältlich – für 5,95 Euro.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.