WIEFELSTEDE /BOKEL Im Jahr 2004 – bei der ersten Ausstellung – war das Angebot ein echter Renner, sagen die Mitglieder des Ausschusses für Kultur und Heimatbrauchtum des Ortsbürgervereins (OBV) Bokel. Damals war das von Egon Strauß aufgebaute Bokeler Archiv erstmals im Heimatmuseum Wiefelstede zu sehen, und die Besucher konnten auch in den 26 bis 30 Ordnern nach Herzenslust stöbern – und sich beispielsweise die vielen alten Fotos ansehen, die im Bokeler Archiv zusammengetragen wurden. Dieses Angebot wird es auch in der neuen Ausstellung „Land un Lü“ geben, die am Sonntag, 17. Februar, um 11.15 Uhr im Heimatmuseum eröffnet und anlässlich des 40-jährigen Bestehens des Ortsbürgervereins Bokel gezeigt wird.

Betreut wird das Archiv, das im Heimatmuseum Wiefelstede auch dauerhaft untergebracht ist, vom Ausschuss für Kultur und Heimatbrauchtum des OBV Bokel. Die Mitglieder Horst Martens, Walter Pieper, Iris Oltmanns und Anne Dedering organisieren eben auch die neue Ausstellung, in der neben vielen alten Fotos, Meisterbriefen Bokeler Handwerks- und Landwirtschaftsmeister sowie alten Gerätschaften erstmals auch Fotos von früher und heute gegenübergestellt werden. Knüller dürfte auch ein Poesiealbum aus dem Jahr 1908 sein, denn für die neue Ausstellung wurden auch Gegenstände aus Bokeler Privatbesitz zur Verfügung gestellt. Außerdem wird während der Ausstellung, die bis einschließlich Sonntag, 9. März, jeweils sonnabends in der Zeit von 16 bis 18 Uhr und sonntags von 14 bis 18 Uhr besucht werden kann, ein Film gezeigt, der die Arbeit mit alten landwirtschaftlichen Geräten demonstriert.

Bereits an diesem Freitag, 15. Februar, wird der Ortsbürgerverein Bokel, wie berichtet, ab 19 Uhr sein 40-jähriges Bestehen in der Gaststätte Martens in Bokel feiern. Dazu werden auch Abordnungen anderer Vereine sowie Wiefelstedes Bürgermeister Helmut Völkers und die Wiefelsteder Pastorin Gesa Schaer-Pinne erwartet.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.