+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 14 Minuten.

Einigung zu Bundes-Notbremse
Ausgangsbeschränkungen ab 22.00 Uhr

Edewecht Drei Kinder drohen, eine Klippe hinabzustürzen. Kann sie noch irgendetwas retten? Glücklicherweise gibt es die Himmelsmächte. Doch auch hoch oben müssen erst Anträge gestellt werden, damit die Notschutzengel aktiv werden können. „Himmel: Engel? Schwierigkeiten!“ heißt das Stück der Theater-AG des Gymnasiums Bad Zwischenahn-Edewecht (GZE), das am Freitagabend in der Aula in Edewecht aufgeführt wurde.

Auf der Erde geraten die drei Urenkel Angelika (Stine Blancke), Josephine (Diana Polska) und Fanny (Johanna Wehmeyer) über den Verbleib der toten Uroma Josefa (Emilie Fahlke) in Streit. Diese ist mit Nachbarin Else (Jurena Dietze) und Lehrerin Bock (Vanessa Barth) im Himmel angekommen, erhält aber noch nicht den Status eines Engels. Wann ein Lebenslicht erlischt oder wann die Schutzengel Ariel (Hannes Trump) oder die drei Notschutzengel (Jule Krause, Tibor Ludewig, Leonie-Sophie Schmidt) zum Einsatz kommen, entscheidet Engel Petter-Gabriel (Mathis Bakenhus). Und weil auch Engel erst lernen müssen, gibt es den Austauschengel Iphigenia (Melina Nicoloulias) und die Auszubildende Gabriella (Nelli Heger). Götterbote Herman (Malin Dierks) und Himmelhund Cherubos (Azad Öner) runden die Gesellschaft ab, zu der auch Neil Armstrong, Beethoven und Kleopatra (alle Annika Krause) gehören.

„Für die Darsteller gab es im ersten Schulhalbjahr ein Training und Input-Theater, um sich auf die Aufgaben einzustellen und erste Ideen zu sammeln“, berichtete Engel Mathis Bakenhus. So entstand unter der Regie von Juliane Smalla das Theaterstück um Engel und Menschen und den Glauben an Mächte, die in der Not helfen. „Am Anfang war es doch etwas schwer, durch den Ablauf durchzusteigen“, beschrieb Malin Dierks. Durch Proben im zweiten Halbjahr wurden Unklarheiten ausgeräumt. „Trotz der Arbeit hat die Theatergruppe viel Spaß gemacht“, zog nicht nur der Götterbote ein positives Fazit. Auch die vielen kleinen und großen Besucher waren am Freitagabend begeistert von dem Stück und von den Leistungen der Darsteller. Diesen Mittwoch können sich die Schüler des Gymnasiums „Himmel: Engel? Schwierigkeiten!“ anschauen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ein kleiner Wermutstropfen musste aber doch geschluckt werden: Vor gut fünf Jahren hat Juilane Smalla die Theaterwerkstatt als ehrenamtliche Mitarbeiterin ins Leben gerufen. Am Freitag nun teilte sie mit, dass sie das Projekt aus Zeitmangel nicht allein fortführen könne. Sollte sich aber eine zweite Kraft finden lassen, sei das möglich.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.