Apen /Ammerland Es hat sich gelohnt, die Werbetrommel kräftig zu rühren: 15 Grundschülerinnen nehmen an der Veranstaltung „Dat Ammerland söcht de Maimeid“ an diesem Sonnabend, 14. Mai, teil.

Die kleine Bühne in der Grundschule Apen verwandelt sich dazu in eine glänzende Show-Bühne mit Laufsteg. Beginn ist um 16 Uhr.

Junger Bodyguard

Darüber hinaus sorgen acht kleine Jungen als Security und ein Grundschüler als Bodyguard für die „allgemeine Sicherheit“ dieser außergewöhnlichen Veranstaltung junger Stars.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ulrike de Vries, Leiterin von Plattdeutsch-Arbeitsgemeinschaften und Initiatorin dieser kreisweiten Veranstaltung, hat für jede Teilnehmerin ein Los gezogen, auf dem der Name einer Blume steht.

„Das kann die Rose sein, die Primel, Osterglocke oder Tulpe. Jedes Mädchen hat einen kleinen plattdeutschen Text zu dieser Blume bekommen, den sie für die Show auswendig lernen muss“, erklärt die Organisatorin, die die Texte alle selber verfasst hat.

Bei der Veranstaltung gilt es, sich wie die entsprechende Blume zu kleiden, den Text aufzusagen, einen bekannten Refrain mitzusingen und über den roten Teppich auf dem Laufsteg zu schreiten.

Kompetente Jury

Die teilnehmenden Mädchen kommen aus den Grundschulen Edewecht, Rastede, Hahn-Lehmden, Husbäke, Osterscheps, Apen, Nordloh, Tange, Godensholt und Augustfehn.

Eine Jury, die in einer Limousine über den Marktplatz gefahren kommt, gibt es natürlich auch: Klöörsusi (Susanne Schmidt) bewertet Aussprache und Gesang, Rita Faasloom (Rita Desmarais), ehemalige Miss Karneval, die Kostüme und Corinna Isenhart (Corinna Leerhoff) den Tanz. Um Make-up und Performance kümmert sich Ulrike de Vries.

Der Landkreis Ammerland stiftet einen Pokal und Schärpe, Trostpreise haben zwei ortsansässige Banken gespendet – es werden also alle für ihren mutigen Auftritt belohnt.

„Die Siegerin – Maimeid 2016 – kann aus dem Kreis der Teilnehmer zwei weitere Maimeids mitnehmen nach Oldenburg zur Graf-Anton-Günther-Schule zum plattdeutschen Schooltheatertag 2016 am 10. Juni um 10 Uhr. Außerdem fährt die Siegerin mit Chauffeur“, sagt Ulrike de Vries.

Spannung steigt

Die Spannung und das Lampenfieber für die 15 möglichen Anwärterinnen auf den Titel „Maimeid 2016“ dürften bis zur Veranstaltung – Sonnabend, 14. Mai, ab 16 Uhr in der Grundschule Apen, Hauptstraße 201 – steigen. Die eifrigen Plattdeutsch-Akteurinnen freuen sich am Sonnabend in der Pausenhalle über zahlreiche Zuschauer und jede Menge lautstarken Applaus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.