Elf Jahre alt ist Timo Renken, geht gerne zur Schule und spielt beim SV Apen-Augustfehn in der D-Jugend Fußball – eigentlich ein ganz „normaler“ Junge. Doch etwas unterscheidet ihn von den meisten seiner Schulkameraden. Timo Renken kann bereits einige Auszeichnungen vorweisen: Er ist im Besitz des „rot-blauen Bandes“ – der drittbesten Auszeichnung für Geflügelzüchter, Abteilung Jugend. Außerdem trägt er seit Juni 2006 den Titel Schülerkönig im Schützenverein Apen von 1900.

„Ich hatte 18 von 20 möglichen Ringen“, erzählt Timo von seinem Erfolg. Der Elfjährige ist über seine ältere Schwester zum Schützenverein gekommen und erst seit etwa eineinhalb Jahren aktives Mitglied. Seitdem übt er einmal wöchentlich im Vereinshaus das Schießen mit dem vereinseigenen Luftgewehr, marschiert auf Schützenfesten mit und hat inzwischen an verschiedenen Wettkämpfen teilgenommen.

Schon ein Jahr länger ist Timo im Geflügelzuchtverein Apen-Augustfehn. „Mein Papa hat mir von Vereinsmitgliedern Zwerg-Brahma besorgt“, erzählt der Schüler. Mittlerweile besitzt er acht dieser wertvollen Tiere, Rebhuhn gebändert, die er inzwischen selbst in der Brutmaschine züchtet. Das „rot-blaue Band“ hat Timo auf einer Zucht-Ausstellung in Oldenburg erhalten. „Ich war auch schon auf Ausstellungen in Rastede und Hannover“.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Arbeiten, die jeder Züchter im Vorfeld zu erledigen hat, bereiten ihm viel Spaß: Die Hühner müssen etwa eine Woche vor der Ausstellung in Käfige, um sich daran zu gewöhnen, ferner dürfen die Federn nicht abgebrochen sein. „Ja und wenn sie dreckig sind, müssen die Hühner gewaschen werden“, erzählt der Jungzüchter.

Diese Hobbys sind für den Realschüler der sechsten Klasse, der mit seinen Eltern und seiner 17-jährigen Schwester in Apermarsch wohnt, eine schöne Abwechslung zum Fußball und zur Schule.loh

Timo Renken

Schüler

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.