JEDDELOH II Die Laiendarsteller waren in Höchstform, das Publikum ging begeistert mit und kam aus dem Lachen kaum heraus. Mit der Komödie „Geld verdarvt den Charakter“ von Ray Cooney feierten die „Kanaal Komödianten“ Jeddeloh II eine gelungene Premiere.

Der Spaß der Akteure am Spiel auf der Bühne in der Gaststätte „Zum Goldnen Anker“ übertrug sich schnell auf das Publikum. Die Besucher im gut gefüllten Saal geizten an diesem Abend nicht mit Beifall, erlebten sie doch eine turbulente und gut gespielte Aufführung.

Besonders gefordert war an diesem Abend Theo Vehndel, der als Henry Pehmüller fast durchgängig im Rampenlicht stand. Dieser Henry Pehmüller verwechselt in der Bahn einen Aktenkoffer und wird dadurch Besitzer von einer Million Euro.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Statt zur Polizei zu gehen, eilt er schnell nach Hause, um mit seiner Frau Anne (Inge Kreye) schnell das Land zu verlassen. Doch das gestaltet sich schwierig, weil seine Geburtstagsgäste Elli und Wikko Janssen (Manuela Hillje und Marco Buske) auftauchen. Für zusätzliche Verwicklungen sorgen die beiden Polizisten Schlüter (Rabea Helms) und Dasenbrook (Jürgen Schlingmann). Während die Taxifahrerin Beate (Yvonne Sanders) ständig darauf dringt, endlich zum Flughafen fahren zu können, sorgt ein ungebetener Besucher (Eric Bruns) vor dem Haus für weitere Verwirrung.

Von der gelungenen Aufführung waren nicht nur die Zuschauer, sondern auch Regisseurin Hanna Schlingmann begeistert. Als Souffleusen waren Anne Büsing, Anke Kruse und Heike Schmüser kaum gefordert. Ulrike Vehndel sorgte dafür, dass die Darsteller entsprechend ihrer Rollen geschminkt und gestylt waren. Das Bühnenbild wurde unter Leitung von Walter Schmüser und Jürgen Schlingmann erstellt.

Mit dem Dreiakter „Geld verdarvt den Charakter“ treten die „Kanaal Komödianten“ Jeddeloh II nach der gelungenen Premiere noch insgesamt sechs Mal im Landgasthof „Zum Goldnen Anker“ in Jeddeloh II auf. Am Freitag, 18. November, am Sonnabend, 19. November, am Freitag, 25. November, am Freitag, 2. Dezember, und am Sonnabend, 3. Dezember, beginnen die Vorstellungen des Dreiakters jeweils um 20 Uhr. Am Sonntag, 27. November, findet ab 15 Uhr eine Nachmittagsaufführung statt, zu der auch Kaffee und Kuchen serviert wird.

Karten können im „Ihre Kette“-Markt Eric Bruns in Jeddeloh II oder telefonisch bei Renate Köpp (04486/944 10) erworben werden. Außerdem sind sie an der Abendkasse erhältlich.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.